We Are Not Your Kind

Das neue Slipknot Album

Mit Unsainted präsentiert Slipknot im Mai 2019 den musikalischen Vorboten von Slipknots sechstem Studioalbum We Are Not Your Kind, das 2019 die Plattenläden der Welt unsicher machen wird.


Auf Video bannen durfte die neue Single Shawn Crahan, der bereits bereits in vorigen Bandvideos und im Film Officer Downe (2016) Regie führte. Im Video von Unsainted werden die neuen Maskierungen Slipknots vorgestellt, Corey Taylors Maske ist einer Kooperation mit Tom Savini entsprungen, der für seine Special Effects und das Make-Up für George A. Romeros Filme (u.A. Dawn of the Dead, Creepshow) Bekanntheit erlangte.


Erfahre jetzt alles über das sechste Studioalbum von Slipknot


Fan-Facts zu WANYK:

We Are Not Your Kind ist das erste Album seit vier Jahren
Unsainted heißt die erste Single des Albums
Der Song All Out Life erwähnt den Titel, ist jedoch nicht auf der Tracklist zu finden
Es ist das erste Album ohne Chris Fehn
Regie im Video von Unsainted führte Shawn Crahan
Slipknot kündigte vor We Are Not Your Kind ein geheimes neues Bandmitglied an

Ein Album-Erlebnis aus einem Guss

"Eine meiner Inspirationen waren dieses Mal Künstler, die komplette Alben aufnehmen – und nicht einfach nur Songs. Während die gesamte Branche sich in Richtung Singles entwickelt, wollten Slipknot von vorn bis hinten ein Album- Erlebnis erschaffen.", so fasst James Root (Metal Hammer, 2019) die Idee für die neue Platte zusammen.


Und mit diesen Worten wird zugleich klar: Slipknot unterläuft ein weiteres Mal die Erwartungen des Mainstreams. Das Album aus einem Guss wird demnach durch vierzehn Songs zusammengehalten.


We Are Not Your Kind Tracklist:


  • 1. Insert Coin
  • 2. Unsainted
  • 3. Birth of the Cruel
  • 4. Death Because of Death
  • 5. Nero Forte
  • 6. Critical Darling
  • 7. Liar's Funeral
  • 8. Red Flag
  • 9. What's Next
  • 10. Spiders
  • 11. Orphan
  • 12. My Pain
  • 13. Not Long for This World
  • 14. Solway Firth

Nicht auf der We Are Not Your Kind Tracklist zu finden ist die Single All Out Life, die Slipknot an Halloween 2018 veröffentlichte (ein Datum, das an die an Halloween 1996 releaste Demo Mate. Feed. Kill. Repeat. erinnert). Ironischerweise wurde der Titel des neuen Albums We Are Not Your Kind in einer Zeile des Songs verewigt.

"Es ist aggressiv, hat aber tonnenweise Melodien"

We Are Not Your Kind bringt Slipknot ein weiteres Mal mit Gred Fidelman zusammen, der sich bereits als Mixer von Vol. 3: The Subliminal Verses und als Produzent von .5: The Gray Chapter beteiligte. Ganze fünf Jahre nach dem letzten Album kehrt die Ausnahmeband aus Des Moines mit dem langerwarteten Tonträger zurück.


Corey Taylor (Metal Hammer, 2019) beschreibt das Album als Mix zwischen Iowa und Vol. 3: The Subliminal Verses und stellt fest: "Es ist aggressiv, hat aber tonnenweise Melodien. Ich denke, die Leute werden es wirklich mögen“.


Ursprünglich war der Name des Albums laut Taylor (Loudwire, 2019) nicht mehr als ein großartiger Sing-Along-Part für ein Konzert.


Je länger das Album jedoch den Titel We Are Not Your Kind trug, desto mehr entfaltete die in All Out Life besungene Passage ihre Bedeutung.

Das erste Album ohne Chris Fehn

Verzichten müssen Slipknot diesmal auf Chris Fehn. Der langjährige Perkussionist – bisher auf jedem Album dabei – verließ 2019 die Band. Neben einer neuen Single, einem neuen Album, neuen Masken begrüßt Slipknot deshalb auch ein neues Bandmitglied. Doch vorerst bleibt die Identität des neuen Mitglieds ein hinter der Maske gut behütetes Geheimnis. Die Maggots haben aber schon einen Namen für das neue Mitglied: "Tortilla Man". Du interessierst dich für die Menschen hinter den Masken? Erfahre jetzt alles über die Slipknot Bandmitglieder.


Zwar feiern Alessandro Venturella und Jay Weinberg auf dem neuen Album nicht ihr Debüt, da sie jedoch während der Aufnahmesessions zu .5: The Gray Chapter der Band beitraten, gilt We Are Not Your Kind als ihr erstes komplettes Album, an dem sie mitschreiben konnten.


Die neue Platte, die Shawn Crahan als eines der schönsten Kunstwerke in seiner Karriere bezeichnet (Loudwire, 2019), setzt die treue Kooperation der Band mit Roadrunner Records fort.