Sid Wilson

#0

Der musikalisch vielleicht wandlungsfĂ€higste MaskentrĂ€ger Slipknots ist Sid Wilson. Der Mann hinter den Turntables, welcher sich bewusst fĂŒr die Nummer 0 entschieden hat, wurde 1977 als Sohn eines englischen Ehepaares in Des Moines, Iowa geboren.


1998, drei Jahre nach GrĂŒndung, stieß er zu Slipknot und zeichnete sich fortan als Diskjokey fĂŒr die Sounds und Klangteppiche der Slipknot Alben verantwortlich. Seitdem ist er nicht nur als Mitglied des Grammygewinners aus Des Moines auf allerlei Alben und Konzerten zu hören, auch als SolokĂŒnstler mit Hang zu außergewöhnlichen Beats und KlĂ€ngen sorgt Wilson international unter dem kĂŒnstlerischen Alter Ego DJ Starscream fĂŒr Aufmerksamkeit.


Erfahre jetzt alles ĂŒber Sid Wilson

Sid Wilson Facts

Sid Wilson Facts
Voller Name: Sidney George Wilson
Voller Name: Sidney George Wilson
GrĂ¶ĂŸe: 173 cm
Größe: 173 cm
Geburtstag: 20.01.1978
Geburtstag: 20.01.1978
Geburtsort: Des Moines, Iowa
Geburtsort: Des Moines, Iowa
Augenfarbe: Blau
Augenfarbe: Blau
Nicknames: Ratboy, DJ Starscream, GazBoy, DJ Moonboots, The Pitty Of #0, #0, Killa, The Filth Epitome #0, Sidthe3rd
Nicknames: Ratboy, DJ Starscream, GazBoy, DJ Moonboots, The Pitty Of #0, #0, Killa, The Filth Epitome #0, Sidthe3rd

Wilson als DJ Starscream

Inspiriert wurde der KĂŒnstlername DJ Starscream durch den gleichnamigen fiktionalen Charakter der Reihe Transformers. Unter diesem Namen erschienen unter anderem Alben wie Abunaii Sounds (2003), Sound Assault (2005) und The New Leader (2006). PopularitĂ€t konnte Wilson als DJ Starscream unter anderem in Japan gewinnen, das japanische Label N2O veröffentlichte dort einige seiner Platten.


Auch ist Wilson Mitglied der Solo-Formation SID. Daneben macht Wilson als Gastmusiker von sich reden: so ergĂ€nzte er Stone Sours DebĂŒtalbum (2002) in drei Songs mit seinen Turntables und als musikalischer Gast auf Necros Album The Pre-Fix for Death (2004) bewies Wilson ein weiteres Mal seine musikalische Reichweite.


Die energiegeladenen BĂŒhnenshows des Sid Wilson


Wilson gilt als besonders energiegeladen auf den BĂŒhnen der Welt, zu den schmerzhaften Anekdoten gehört, dass er sich auf einem Slipknot-Konzert beide Knöchel brach. Er beschreibt das aufbrausende Auftreten und sein lange praktiziertes Stage-Diving mit folgenden Worten (Loudwire, 2011): "Es ist das Adrenalin, es sind die kids [im Publikum] [...] Da ist das Outfit und die Maske, besonders die erste Gasmaske, es ist etwas Besonderes an diesem Typen. Ich rede ĂŒber ihn als wĂ€re er jemand anders, weil er jemand anderes ist." Seine BĂŒhnenpersona ergĂ€nzt Wilson gerne durch Masken, die bereits faszinierende Geschichten mit sich tragen.


So behauptet Wilson im Interview mit Loudwire (2011), auf Slipknots frĂŒheren Konzerten Masken aus dem Zweiten Weltkrieg getragen zu haben, um die besonderen Energien und "Spirits" zu spĂŒren. TatsĂ€chlich haben Wilsons gesichtsverhĂŒllende Accessoires ĂŒber die Jahre extreme VerĂ€nderungen durchgemacht – von Gasmasken zu Masken im Roboterstil.


Lange Zeit kooperierte Wilson bei der Herstellung seiner unverwechselbaren VerhĂŒllungen mit dem ukrainischen Kunststudio Bob Basset, welches bereits fĂŒr Ridley Scotts Produktionen – aber auch fĂŒr Metallica und Korn - exotische Designs lieferte. Und zum 2019er Album We Are Not Your Kind trĂ€gt Sid Wilson eine Totenmaske, die seinem eigenen Gesicht nachempfunden ist. Auch hier beweist Wilson, dass er nicht nur musikalisch, sondern auch in puncto visueller PrĂ€sentation extrem wandlungsfĂ€hig ist.

<b>Wilson als DJ Starscream</b>
Slipknot Bandmitglieder

Erfahre jetzt alles ĂŒber Corey Taylor & Co.