Symbole

Ankh

Das altägyptische Ankh oder Crux ansata (lat.) repräsentiert das ewige Leben - ganz nach Vampir-Manier. Es ist also wie für die Gothic Szene gemacht. Dass es aber so beliebt wurde, liegt an Filmen wie „Der Exorzist“ und daran, dass das Henkelkreuz - wie das Ankh auch genannt wird - als Schriftzeichen auf alten ägyptischen Gräbern zu finden ist. Hier steht es für das Weiterleben im Jenseits.

Pentagramm

Eines der beliebtesten Symbole in der Gothic Szene ist und bleibt das Pentagramm. Eine eindeutige Interpretation gibt es gar nicht. Es ist ein Bannzeichen gegen das Böse, wie wir es schon aus Goethes Faust kennen. Auf dem Kopf ist das Pentagramm der gefürchtete Drudenfuß. Der Fußabdruck der Druden, die nachts auf der Brust der Schlafenden sitzen, stammt aus dem Volksglauben. Im Okkultismus wiederum soll das auf der Spitze stehende Pentagramm das Zeichen des Teufels sein. Gothics finden alle diese Bedeutungen schön gruselig und mystisch und lieben ihr Pentagramm.

Rabe, Fledermaus und Spinne

Alle Tiere, die von Menschen mit Gefahr, Ekel oder Mystik verbunden werden, werden in der Gothic Szene geliebt: Raben, schwarze Katzen, Spinnen, Insekten, Schlangen, Eulen. Die unerreichte Nummer 1 ist aber die Fledermaus, mit der wir alle schon seit Graf Zahl aus der Sesamstraße sozialisiert wurden. Sie steht für das Unheimliche, für die Nacht, für Vampire, dunkle Höhlen, Gefahrensituationen. Gothics verehren die kleinen Vampire in Form von Schmuck, Tätowierungen, Stoffen und Aufdrucken. Je mehr Fledermäuse, desto besser!

Umgedrehtes Kreuz

Das umgedrehte Kreuz, das Gothics als Halskette tragen, macht vielen Leuten Angst. Um Satanismus geht es hierbei aber nur selten. Für die einen ist das Petruskreuz pure Kritik an der Institution Kirche mit ihrer Scheinheiligkeit und ihren Gräueltaten von den Kreuzzügen bis zu den aktuellen Missbrauchsfällen. Für andere ist es eine Mahnung, dass man sich seine Entscheidungen nicht durch religiöse Führer abnehmen lassen darf und dafür, dass Schuld nicht durch sowas wie eine religiöse Beichte verschwindet. Für wieder andere ist das umgedrehte Kreuz nur ein Mittel zur Provokation. Die Umkehrung christlicher Werte, die mit dem Symbol verbunden wird, spielt in der Gothic-Szene keine Rolle.

666

Gothics wählen mit Vorliebe die Zahl 666 für das Nummernschild ihrer Autos. Das Rätsel um diese Zahl hat seinen Ursprung in der Bibel. In der Offenbarung des Johannes heißt es, die 666 sei die Zahl des Tieres. Was genau damit gemeint ist, weiß niemand. Die Gelehrten streiten sich bis heute und sind zu keinem eindeutigen Ergebnis gekommen. Nach allgemeiner Ansicht ist der Antichrist gemeint. Im Okkultismus und in der Zahlenmystik ranken sich jedenfalls viele Theorien um die 666. In der Gothic Szene ist die Zahl deshalb so beliebt, weil „normale Leute“ Angst vor ihr haben. Mehr steckt in der Regel nicht dahinter.