Iron Maiden - A Matter of Life and Death

Das Album erschien am 25. August 2006 und war das 14. Studioalbum. Als Produzent war Kevin Shirley verantwortlich. Eingespielt wurde es in den „Sarm West“-Studios in London. Laut Bruce gaben alle Vollgas bei der Arbeit.


Thematisch geht es in erster Linie um Krieg, Konflikte und Religion. Das findet sich auch auf dem Cover-Artwork wieder, das vom Amerikaner Tim Bradstreet erstellt wurde.


A Matter of Life and Death Fan Facts

<b>A Matter of Life and Death Fan Facts</b>
Für Nicko McBrain steht fest: „Es war das beste Album, das ich je mit dieser Band gemacht habe"
Du schätzt auch die Songs „These Colours Don’t Run“ und „The Longest Day“? Damit bist du nicht alleine! Sie sollten in keiner Iron Maiden-Playlist fehlen
Bei der anschließenden Tour spielten sie das Album in kompletter Länge

Different World – Iron Maiden in jeder Ecke der Welt

Das Album landete auch in den Charts von Ländern, in denen sie bis dato nicht präsent waren, wie in Indien – Platz 4, Japan – Platz 11 und Neuseeland – Platz 11. Iron Maiden hat jede Ecke der Welt erreicht.


Aus dem Album wurden zwei Singles ausgekoppelt. „The Reincarnation of Benjamin Breeg" und "Different World", die auch gerade in unbekannteren Ländern Erfolge erzielten.


<b>Different World – Iron Maiden in jeder Ecke der Welt </b>