Details

https://www.emp.de/p/malady-x/387170St.html
Artikelnummer: 387170St
17,99 € 16,99 €
Du sparst 5% / 1,00 € Preise inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Variations

Add to cart options

Product Actions

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 22.05.2019 - 23.05.2019

Product Actions

Versandkostenfrei ab 40€

GRATIS VERSAND
Artikelnummer: 387170
Geschlecht Unisex
Musikgenre Melodic Death Metal
Exklusiv bei EMP EMP Exklusiv
Medienformat LP
Produktthema Bands
Band Nothgard
Produkt-Typ LP
Erscheinungsdatum 26.10.18
Exklusiv in einer auf 100 Exemplare limitierten Edition auf farbigem Vinyl (red-black marbled).

Mitreißende Kompositionen gepaart mit eingängigen Hooks und das, ohne dabei den technischen Anspruch zu verlieren. So lässt sich die Maxime hinter der Musik der 2008 von Sänger und Leadgitarrist Dom R. Crey gegründeten NOTHGARD beschreiben. Bereits auf ihrem 2011er Debüt ‘Warhorns Of Midgard’ setzt die Band ein beachtliches Fundament. Ihr melodischer Death Metal mit seiner ausgefeilten Kombination aus hochklassiger Gitarrenarbeit und epischer Orchestrierung begeistert Fans und Kritiker gleichermaßen. Die nachfolgenden Werke ‘Age Of Pandora’ (2014) und ‘The Sinner's Sake’ (2016) wissen diese Basis weiter auszubauen, was Letztgenanntem den Sprung in die offiziellen deutschen Albumcharts verschafft. Im April 2018 verkündet das Quartett die Zusammenarbeit mit Metal Blade Records und einen Deal über mehrere Alben. Das erste Album dieser Verbindung ist für den 26.10.2018 angekündigt. ‘Malady X’ wird eine neue Ära für die Band einläuten. Nothgard bleiben dabei ihrem Stil treu, bauen jedoch mehr denn je auf ihre musikalischen Alleinstellungsmerkmale und wagen klanglich einen großen Schritt in Richtung
Perfektion. Denn nicht nur auf der kompositorischen Ebene legt „Malady X“ die Messlatte um einiges höher, sondern auch soundtechnisch. Recording und Mix stammen von der Band selbst, wobei Dom R. Crey (Def-Creation Studio) und Rhythmusgitarrist Skaahl (Southern Deathcult Studio) mit viel Liebe zum Detail vorgegangen sind. So wurden den zahlreichen namhaften Gästen die perfekten Bedingungen zum Wirken geschaffen. Neben Noora Louhimo (Battle Beast) und Veli-Matti Kananen (Kalmah) u.v.a. ist außerdem Jen Majura (Evanescence) auf dem Silberling zu hören. Das abschließende Mastering stammt von keinem Geringeren als Jens Bogren (u.a. Amon Amarth, Kreator, Arch Enemy), der die Songs auf ein noch höheres Niveau hievte.

LP 1
1. VOYAGE TO DECAY (INTRO) 2. MALADY X 3. SHADES OF WAR 4. GUARDIANS OF SANITY 5. EPITAPH 6. DEAMONIUM I 7. SERPENT HOLLOW 8. DEVIL WILL KNOW 9. FALL OF AN EMPIRE 10. HERALD OF DEATH 11. BLACK HORIZON (INSTRUMENTAL)
Raimund Ennenga

von Raimund Ennenga (23.08.2018) Nothgard haben mit ihrem Drittwerk „The sinner’s sake“ einen großen Sprung in Richtung Perfektion gemacht: Technisch vielseitiger und hochmelodischer Death Metal, der es versteht zwischen regelrecht sinfonisch-epischen Passagen nie die Durchschlagskraft zu vergessen. Mit „Malady X“ gehen die Bajuwaren noch einen Schritt weiter. Das Intro „Voyage to decay“ stimmt den Hörer auf eine Schlacht ein, die es dann mit dem titelgebenden Opener auch ohne Umschweife gibt. Der Refrain mit der markanten Phrase „Welcome to the show…“ fesselt bereits nach dem ersten Durchgang. In Sachen Abwechslung wird danach abgeliefert. Das fast schon thrashige „Serpent hollow“ tritt das Gaspedal ordentlich durch, wogegen „Shades of war“ satte Groove-Passagen besitzt und man mit dem zwingenden „Herald of death“ Fans von klassischen In Flames sofort in den siebten Himmel katapultiert. Bei „Deamonium I“ liefert sich Mastermind Dom R. Crey außerdem ein grandioses Duett mit Noora Louhimo (Battle Beast). Ein infektiöses Album!

0
0
0
0
0

Sag uns deine Meinung zu "Malady X".

Schreibe eine Bewertung