Details

https://www.emp.de/p/word-is-bond/311360St.html
Artikelnummer: p1812649
Ausverkauft!

Leider zur Zeit nicht verfügbar!

Artikelnummer: 311360
Geschlecht Unisex
Musikgenre Hardcore
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat LP & CD
Produktthema Bands
Band Deez Nuts
Produkt-Typ LP
Erscheinungsdatum 24.4.15
"Word is bond" erscheint als schwarze LP (180-Gramm-Pressung, bedruckte Innentasche plus dem Album auf CD als Beilage in einer Stecktasche).

Die Deez Nuts-Truppe tritt endlich mit neuem Album nach. Der Vorgänger "Bout it" gilt als eine der besten Hardcore-Scheiben der letzten Jahre und wird nun durch "Word is bond" abgelöst. Deez Nuts haben haben auf dem Output zur Unterstützung eine prominente Gastcrew im Gepäck (Andrew 'Goose' Neufeld von Comeback Kid, Drew York von Stray From The Path und Dre Faivre von Hellions). "Word is bond" wurde von Andrew 'Goose' Neufeld und Shane Frisby (The Ghost Inside, Bury Your Dead) produziert und wird im Hardcore-Bereich 2015 sicherlich zu den stärksten Veröffentlichungen zählen.

Disc 1
1. Word 2. Yesterday 3. Pour Up 4. What's Good? 5. Behind Bars 6. What I Gotta Do 7. Chess Boxin' 8. Don't Wanna Talk About It 9. Face This On My Own 10. Wrong Things Right 11. Understand 12. Party At The Hill 13. The Message 14. Word Is Bond
Disc 2
1. Word 2. Yesterday 3. Pour Up 4. What's Good? 5. Behind Bars 6. What I Gotta Do 7. Chess Boxin' 8. Don't Wanna Talk About It 9. Face This On My Own 10. Wrong Things Right 11. Understand 12. Party At The Hill 13. The Message 14. Word Is Bond
Jürgen Tschamler

von Jürgen Tschamler (12.03.2015) Ich gestehe, die Australier Deez Nuts gingen an mir bisher immer weitestgehend unbeachtet vorbei, was vor allem an nicht zu leugnenden Rap-Gesangseinflüssen lag. Aber „Word is bond“ haut mich förmlich aus den Schuhen, denn der Hardcore-Einfluss hat nun die absolute Oberhand im musikalischen Kosmos der Australier gewonnen und das knallt. 14 Songs lang hämmern die Jungs um Fronter JJ Peters einem die Birne weich. Hardcore trifft auf Metalcore, wobei der Hardcore in der Übermacht ist. Der Rap-ähnliche Sprechgesang wurde weiter zurückgefahren und nun klingen Deez Nuts sowas von angepisst und aggro, dass einem die Kinnlade runterklappt. Einige der Tracks erinnern mich an ganz frühe verärgerte Rage Against The Machine, wie bei „Party at the hill“ oder „Behind bars“ zu hören. Andere erinnern mich an Agnostic Front der späten Phase. Die Produktion ist sehr aggressiv, gerade was die bissigen Gitarren angeht. „Word is bond“ ist eine massive Abrissbirne und eine gewaltige Bereicherung für dieses Genre, denn die Tracks sind ein wütendes Statement einer angepissten Band. Fett.