Details

https://www.emp.de/p/straight-to-the-dome/239642St.html
Artikelnummer: p1335524
Ausverkauft!

Leider zur Zeit nicht verfügbar!

Artikelnummer: 239642
Geschlecht Unisex
Musikgenre Hardcore
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Pro-Pain
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 07.09.2012
„Hardcore for life“ - das sind Pro-Pain! Auf ihrem 13. Studioalbum „Straight to the dome” nehmen sie keine Gefangenen. Zusammen mit Agnostic Front gehören Gary Meskil und seine Boys zu den wenigen Konstanten des traditionellen N.Y.C.H.C. Elf Songs auf extrem hohen Niveau. Old-school wie die Hölle!
CD 1
1. Straight To The Dome 2. Payback 3. Nothing Left 4. Bitter Pill 5. Pure Hatred 6. Sucks To Be You 7. Bloodlust For War 8. A Good Day To Die 9. Fallen Son 10. Judge 11. Zugabe!
Matthias Mader

von Matthias Mader (21.09.2012) Als Klassiker des ursprünglichen Hardcore/Metal-Crossovers wird das Crumbsuckers-Debut „Life of dreams“ immer einen Ehrenplatz in meinem Herzen haben! Aber Gary Meskil startete auch mit seiner Nachfolgeband Pro-Pain gleich voll durch: „Foul taste of freedom“ war ebenfalls ein Meilenstein. Wie fleißig die N.Y.C.H.C.-Helden in der Folgezeit waren, beweist die Tatsache, dass „Straight to the dome“ bereits das 13. Studioalbum von Pro-Pain ist. Und besonders Deutschland hat die Band in ihr Herz geschlossen. Kaum ein Jahr vergeht, ohne dass Gary und seine Jungs vorbeischauen. Quasi als Tribut gibt es auch diesmal wieder eine Nummer mit deutschem Refrain, nämlich „Zugabe!“ - natürlich eher ein Fun-Track, aber trotzdem nett, geht ziemlich in die Brit-Oi!-Richtung. An anderer Stelle geht’s ein wenig herkömmlicher zu, nehmen wir z.B. den Opener und Titelsong „Straight to the dome“, prototypischer New York Hardcore, mit vielen Szene-Referenzen („No friend of mine“) sowie fantastischer Gitarrenarbeit. „Payback“ knallt ebenfalls ohne Ende - Pro-Pain sind einfach zeitlos. „Hardcore for life“ - ein Spruch, der nicht nur auf Agnostic Front sondern auch auf Pro-Pain zutrifft!