Details

https://www.emp.de/p/raise-a-little-hell/295865St.html
Artikelnummer: 295865St
9,99 € 4,99 €
Du sparst 50% / 5,00 € Preise inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Variations

Product Actions

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 29.02.2020 - 02.03.2020

Nur noch 4 Stück vorrätig

Add to cart options

Product Actions

Artikelnummer: 295865
Geschlecht Unisex
Musikgenre Hardrock
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat 2-CD
Edition Limited Edition
Produktthema Bands
Band The Answer
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 06.03.2015
Diese Version der "Raise a little hell" kommt als limitierte Doppel-CD (plus 6 Tracks) im Digipak.

Die nordirischen Rocker The Answer erfreuen uns 2015 mit dem kommenden Album "Raise a little hell". Der Vorgänger "New horizon" hatte seinerzeit (zu Recht!) viel Staub aufgewirbelt und brachte den Jungs den verdienten Erfolg. Das kommende Album bringt die Band zurück zu ihren musikalischen Wurzeln in die Ära des Debütalbums „Rise“!
CD 1
1. Long Live The Renegades 2. The Other Side 3. Aristocrat 4. Cigarettes & Regret 5. Last Days Of Summer 6. Strange Kinda' Nothing 7. I Am What I Am 8. Whiplash 9. Gone Too Long 10. Red 11. I Am Cured 12. Raise A Little Hell
CD 2
1. Feel Like I'm On My Way 2. Flying 3. I Will Follow On 4. The Other Side (Acoustic Version) 5. Gone Too Long (Acoustic Version) 6. Strange Kinda' Nothing (Unplugged Version)
Oliver Kube

von Oliver Kube (18.12.2014) Seit Erscheinen ihres brillanten Debüts „Rise“ (2006) zählen The Answer zur Speerspitze der damals losgetretenen Retro- und Classic-Rock-Welle. Mit einem stimmig-druckvollen Mix aus Small Faces, Thin Lizzy, AC/DC und Free, haben die Nordiren wesentlich zur Popularität des alten Sounds auch unter nachgewachsenen Generationen beigetragen. Da verwundert es wenig, dass ihr mittlerweile fünftes Album einmal mehr in diese Kerbe haut. Was allerdings nicht heißt, dass der Vierer nicht doch einiges an neuen Ideen und Einflüssen zu bieten hätte. „Aristocrat“ etwa ist eine für ihren bisherigen Sound ungewöhnlich harte, psychedelische Angelegenheit, die als entfernter Cousin von Led Zeppelins „Immigrant song“ durchgehen könnte. „Cigarettes & regret“ hingegen haftet ein wunderbar warmes Country-Feeling an. Das Gros der Disc wird allerdings von bluesigen Kneipenrock-Nummern dominiert. Wobei Sänger Cormac Neeson mehr und mehr wie der junge Rod Stewart mit Turboantrieb klingt. Gute Beispiele dafür sind der tolle Opener „Long live the renegades“ oder das deftig und doch locker groovende „The other side“.