Details

https://www.emp.de/p/ethic-of-radical-finitude/393353St.html
Artikelnummer: 393353St

Variations

Product Actions

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 11.12.2019 - 12.12.2019

Add to cart options

Product Actions

Gratis Versand

Gratis Versand

Heute kannst du shoppen bis der Arzt kommt und wir schenken dir die Versandkosten ab 39,99 € Bestellwert. Bitte schön.

*Mindestbestellwert 39,99 €. Nur online einlösbar. Nur Standardversandmethoden. Die Versandkosten werden automatisch im Warenkorb abgezogen.

Artikelnummer: 393353
Geschlecht Unisex
Musikgenre Doom
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Downfall Of Gaia
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 08.02.2019
Erscheint im Digipak.

Die Post Metal/Doomster von Downfall Of Gaia beehren uns mit einem neuen Longplayer. Der kommende Output trägt den Titel "Ethic of radical finitude" und wurde in den Hidden Planet Studios in Berlin mit Jan Oberg und in den Backroom Studios in New Jersey, zusammen mit Kevin Antreassian (Dillinger Escape Plan) aufgenommen. Für Mix und Master wurde niemand geringeres als V. Santura (Triptykon/Dark Fortress) verpflichtet. Für Fans von Neurosis, Cult Of Luna und Co.!
CD 1
1. Seduced By... 2. The Grotesque Illusion Of Being 3. We Pursue The Serpent Of Time 4. Guided Through A Starless Night 5. As Our Bones Break To The Dance 6. Of Withering Violet Leaves
Markus Wosgien

von Markus Wosgien (07.12.2018) Ihr zehnjähriges Bestehen krönen Downfall Of Gaia mit ihrem monströsen neuen und nunmehr fünften Studioalbum „Ethic of radical finitude" - einer atemberaubenden, apokalyptischen Reise durch Raum und Zeit. Abermals hat das Quartett ein atmosphärisches Epos geschaffen, das einen durch die unterschiedlichsten Soundlandschaften oberhalb und unterhalb der Erde führt. Dabei rücken die Crust- und Sludge-Wurzeln immer mehr in den Hintergrund und weichen einem erlesenen Post-/ Black Metal-Kosmos, der am ehesten noch mit den Frühwerken von Solstafir und Negură Bunget verglichen werden kann. Hat man sich darauf eingelassen, macht „Ethic of radical finitude“ unheimlich schnell süchtig und begeistert durch seine durchweg spannende Atmosphäre. Gastbeiträge von den beiden ehemaligen Mitgliedern Peter Wolff (Gitarre) und Johannes Stoltenburg (Drums) sowie von Nikita Kamprad (Der Weg Einer Freiheit) und Mers Sumida (Black Tables) runden dieses fantastische mit glanzvoll Epos ab.