Mehr Produktdetails

Wähle deine Größe

Erhältlich ab 15.07.2022

Der Artikel wird geliefert, sobald er verfügbar ist.

Teilen

Artikelbeschreibung

Exklusiv bei uns gibt es das farbige Vinyl (pink/red transparent/blue/white marbled) im Boxset inkl. Digipak, Slipmat, Posterflagge, Patch & Anhänger.
Das Boxset ist limitiert auf 100 Stück!

Legenden hat die Heavy‐Metal‐Welt so einige hervorgebracht. Aber keine ist wie Mat Sinner. So viel Überzeugung, Herzblut und Aufopferungsgabe, so viel puren Heavy‐Metal‐Geist, so viel Hingabe findet man normalerweise nicht gebündelt in einer einzelnen Person. Seit 1982 frontet er die nach ihm benannte Band, mit der er sich jetzt triumphal in Form von »Brotherhood« zurückmeldet: ein massives Album, dessen Titel ebenso selbsterklärend ist wie die Mission seines Schöpfers. In Eigenregie produziert und von Jacob Hansen (u.a. VOLBEAT) gemixt/gemastert, ist sie eine Platte, die die bandinterne Bruderschaft ebenso unter dem Herzen trägt wie die Bruderschaft der weltweiten Heavy‐Metal‐Gefolgschaft. „Wir gehören zusammen ‐ und dieses Album soll das zum Ausdruck bringen,“ so Sinner. Ins Rampenlicht gerückt wird jene Gefolgschaft insbesondere auch durch die zahlreich auf dem Album
vertretenen Gäste (s.u.). Mit Hooks, Riffs und präziser Härte revitalisiert Mat Sinner Tugenden, die er vor vier Jahrzehnten miterfand. Die auf »Brotherhood« vertretene Wucht und Härte sowie die messerscharfen Riffs werden selbst Angehörige des innersten SINNER‐Fanzirkels aus den Latschen kippen lassen.

Allgemein

Artikelnummer: 533891
Farbe marmoriert
Musikgenre Hardrock
Medienformat 2-LP & CD
Produktthema Bands
Band Sinner
Produkt-Typ LP
Erscheinungsdatum 15.07.2022
Gender Unisex

Disc 1

  • 1.
    Bulletproof
  • 2.
    We Came To Rock
  • 3.
    Reach Out
  • 4.
    Brotherhood
  • 5.
    Refuse To Surrender
  • 6.
    The Last Generation
  • 7.
    Gravity
  • 8.
    The Man They Couldn’t Hang
  • 9.
    The Rocker Rides Away
  • 10.
    My Scars
  • 11.
    40 Days 40 Nights
  • 12.
    When You Were Young (Bonus; THE KILLERS Cover)

von Jürgen Tschamler (09.06.2022) Mit dem 2019er Album „Santa muerte“ hinterließ man den Fans ein nicht ganz unumstrittenes Album. Gerade das Einbinden einer Sängerin ließ die Augenbrauen hochzucken. 2022 ist man in der typische Quartettform zurück, bestehend aus Naumann, Kullmann, Scholpp und dem Chef selbst, Mat Sinner. Musikalische Experimente lässt man hinter sich und konzentriert sich wieder auf das Wesentliche. Trotz einer Vielzahl von renommierten Gästen auf dem Album, wie Tom Englund, Ralf Scheepers, Ronnie Romero, Dave Ingram, Sascha Krebs (um nur ein paar zu nennen), ziehen sich die traditionellen Trademarks des Sinner-Sounds wie ein roter Faden durch das Album. Die Vorliebe für Thin Lizzy wird ebenso ausgelebt, wie die Liebe zum klassischen Hardrock. Treibende Nummern wie „The rocker rides away“, „We came to rock“, „Reach out” oder das brettharte „Bulletproof” fetzen mit einer Menge Schubkraft aus den Boxen. Auch etwas ruhige Stücke, man nenne „40 days, 40 nights“, zeigen, dass man weiß, was man seinen musikalischen Roots schuldig ist. „Brotherhood“ ist in seiner Gesamtheit genau solch ein homogener Bastard, wie man ihn sich von Sinner wünscht.

Gibt es auch als:

Unsere EMPfehlungen für dich