Details

https://www.emp.de/p/metamorphosis/438762St.html
Artikelnummer: 438762St
12,99 € 8,99 €
Du sparst 30% / 4,00 € Preise inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Variations

Product Actions

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 17.10.2019 - 18.10.2019

Nur noch 1 Stück vorrätig

Add to cart options

Product Actions

Artikelnummer: 438762
Geschlecht Unisex
Musikgenre Nu Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Papa Roach
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 20.03.2009
"Metamorphosis" ist das fünfte Major-Label-Album der kalifornischen Rockband Papa Roach. Musikalisch findet sich wie auf dem Vorgängeralbum eine Mischung aus melanchonischen und rockigen Songs wieder. Das Video für die Single "Hollywood whore" wurde bereits gedreht und soll auf Paris Hilton und Britney Spears anspielen.
CD 1
1. Days Of War 2. Change Or Die 3. Hollywood Whore 4. I Almost Told You That I Loved You 5. Lifeline 6. Had Enough 7. Live This Down 8. March Out Of The Darkness 9. Into The Light 10. Carry Me 11. Nights Of Love 12. State Of Emergency
Oliver Kube

von Oliver Kube (20.04.2009) Mit dem schnellen, von coolen Breaks durchzogenen "Change or die" eröffnen die Kalifornier ihr fünftes Album auf einem Majorlabel erwartungsgemäß aggressiv. Im weiteren Verlauf gibt es dann Nachdenkliches wie "Had enough" und die leider von arg klischeehaften Lyrics geminderte Single "Hollywood whore", die melodische Mitgröl-Hymne "March out of the darkness" oder das abgehackt rockende "I almost told you". All das ist angenehm abwechslungsreich und dazu extrem professionell gemacht. Sämtliche Songs haben Power und gehen direkt ins Ohr. Frontmann Jacoby Shaddix & Co. liefern allerdings trotz – oder gerade wegen? – des nun offenbar endgültigen Abschieds von sämtlichen Nu Metal-Elementen nichts wirklich Originelles ab. Daran kann auch der Gastauftritt von Mötley Crüe-Gitarrist Mick Mars beim bulligen "Into the light" nichts ändern. Wer von "Metamorphosis" jedoch weder eine klangliche noch stilistische Revolution erwartet und sich stattdessen mit einem soliden, modernen Alternative-Rockalbum zufrieden geben mag, wird freilich bestens unterhalten werden.