At the edge of time

CD
Mehr Produktdetails
Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 04.12.2020 - 05.12.2020

Nur noch 3 Stück vorrätig

EMP gibt den Preisvorteil, der durch die Senkung der Mehrwertsteuer entsteht, an dich weiter. Der Rabatt wird dir automatisch im Warenkorb angezeigt.

Aktionsbedingungen "MwSt.-Rabatt": EMP gibt dir den preislichen Vorteil der gesetzlichen MwSt.-Senkung in Form eines pauschalen Rabatts an dich weiter. Dieser Rabatt wird dir online in deinem Warenkorb und in den Stores an der Kasse gewährt und von deinem Gesamteinkauf abgezogen. Du erhältst Online und im Store 2,52 % Rabatt (auf Lebensmittel 1,87%). Dieser wird dir vom Gesamtkaufpreis abgezogen. So berechnet sich der MwSt.-Rabatt: Ein Artikel hat den Preis von 119 €. Dieser Preis enthält weiterhin 19% MwSt. Durch die rechnerische Gutschrift des MwSt.-Vorteils wird der Artikel (online im Warenkorb / im Store an der Kasse) mit 116 € berechnet. Dein Rabatt in Höhe von 3 € entspricht -2,52% des ausgezeichneten Preises. Dies entspricht der gesenkten MwSt. von 16%. Bücher, Kaufgutschein, Backstage Club Mitgliedschaften und Pfand sind von der Reduzierung ausgeschlossen. Alle Informationen und Bedingungen findest du hier.

Artikelbeschreibung

Mit "At the edge of time" meldeten sich Blind Guardian nach vier Jahren Albenpause 2010 eindrucksvoll zurück. Mit dem Werk ist sicher das radikalste Blind Guardian Album der letzten Jahre an den Start gegangen. Man verbindet clever und spannend seine frühen, speedigen Roots mit den bombastisch-orchestralen Arrangements der letzten Zeit. Einzigartig!

Allgemein

Artikelnummer: 173244
Musikgenre Power Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Blind Guardian
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 30.07.2010
Calculated Gender Unisex

CD 1

  • 1.
    Sacred worlds
  • 2.
    Tanelorn (Into the void)
  • 3.
    Road of no release
  • 4.
    Ride into obsession
  • 5.
    Curse my name
  • 6.
    Valkyries
  • 7.
    Control the divine
  • 8.
    War of the thrones
  • 9.
    A voice in the dark
  • 10.
    Wheel of time

von Jürgen Tschamler (08.07.2010) Blind Guardian legen mit "At the edge of time" einen äußerst hörenswerten Kompromiss aus alten speedigen Zeiten und neuzeitlich orchestralen Songs vor. Nicht wenige Fans fanden die beiden letzten Alben der Truppe überfrachtet, soundlich aufgebläht und vermissten die metallisch-speedigen Riffs der frühen Tage. "At the edge of time" verbindet Hansi Kürschs Vorliebe von ausgeschmückten Bombastarrangements mit speedigen Gitarren der alten Schule. Bei "Tanelorn (Into the void)" agiert die Band unglaublich speedig, teils sogar thrashig, aber dieser Song wird sich die verlorenen Seelen der letzten beiden Alben zurückholen! Von einem kleinen Epos kann man bei "Road of no release" sprechen, der alle Trademarks von Blind Guardian vereint, inklusive mächtigem, hitverdächtigem Chor. Das bombastische "Valkyries" glänzt durchgängig mit einer grandiosen Melodielinie und fetzigen Riffs. Hammer auch das extrem schnelle "A voice in the dark", das Fans der frühen Phase in die Raserei treiben wird! Respekt vor dieser Killernummer! Blind Guardian legen mit diesem Album sicher einen Höhepunkt ihres Schaffens vor, denn treffsicherer kann man Alt mit Neu nicht verbinden.