American idiot

CD
Mehr Produktdetails
Erhältlich innerhalb 1 Woche

EMP gibt den Preisvorteil, der durch die Senkung der Mehrwertsteuer entsteht, an dich weiter. Der Rabatt wird dir automatisch im Warenkorb angezeigt.

Aktionsbedingungen "MwSt.-Rabatt": EMP gibt dir den preislichen Vorteil der gesetzlichen MwSt.-Senkung in Form eines pauschalen Rabatts an dich weiter. Dieser Rabatt wird dir online in deinem Warenkorb und in den Stores an der Kasse gewährt und von deinem Gesamteinkauf abgezogen. Du erhältst Online und im Store 2,52 % Rabatt (auf Lebensmittel 1,87%). Dieser wird dir vom Gesamtkaufpreis abgezogen. So berechnet sich der MwSt.-Rabatt: Ein Artikel hat den Preis von 119 €. Dieser Preis enthält weiterhin 19% MwSt. Durch die rechnerische Gutschrift des MwSt.-Vorteils wird der Artikel (online im Warenkorb / im Store an der Kasse) mit 116 € berechnet. Dein Rabatt in Höhe von 3 € entspricht -2,52% des ausgezeichneten Preises. Dies entspricht der gesenkten MwSt. von 16%. Bücher, Kaufgutschein, Backstage Club Mitgliedschaften und Pfand sind von der Reduzierung ausgeschlossen. Alle Informationen und Bedingungen findest du hier.

Artikelbeschreibung

Nach einem eher schwächeren Vorgänger starten Green Day mit "American Idiot" wieder voll durch. Mit verzerrten Gitarren fetzen Green Day über die Platte und setzen sich selbst ein Denkmal in Form dieser Rockoper. Ein besonderes Green Day-Meisterwerk auf "American Idiot" ist der ganze neun Minuten und sieben Sekunden lange Track 'Jesus Of Suburbia'.

Allgemein

Artikelnummer: 423827
Musikgenre Punkrock
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Green Day
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 27.09.2004
Calculated Gender Unisex

CD 1

  • 1.
    American Idiot
  • 2.
    Jesus Of Suburbia
  • 3.
    Holiday
  • 4.
    Boulevard Of Broken Dreams
  • 5.
    Are We The Waiting
  • 6.
    St. Jimmy
  • 7.
    Give Me Novacaine
  • 8.
    She's A Rebel
  • 9.
    Extraordinary Girl
  • 10.
    Letterbomb
  • 11.
    Wake Me Up When September Ends
  • 12.
    Homecoming
  • 13.
    Whatsername

von Marcel Anders (September 2004) Mit "Dookie" wurden Green Day zur erfolgreichsten Punk-Band der '90er. Jetzt legen sie eine Rock-Oper im Sinne von Pink Floyds "The wall" vor: Ein opulentes Konzept-Album, das die Verlorenheit und Wut von amerikanischen Teenagern thematisiert, George W. Bush als Volldeppen outet und musikalische Maßstäbe setzt. Mit einem fulminanten Mix aus Hardrock, Punk und Pop, wie man ihn Billie, Mike und Tré wohl nie zugetraut hätte. Eben, weil sie zu lange nette Melody-Punk-Ditties geschrieben und auf ein bestimmtes Format festgelegt schienen. Genau das ist aber nicht der Fall: Mit Stücken wie "Jesus of Suburbia" strafen Green Day Kritiker wie Fans Lügen. Da fügen sie fünf vollkommen unterschiedliche Parts zu einem wahnwitzigen Neun-Minuten-Song zusammen, und wiederholen das in "Homecoming" gleich noch in ausgedehnter Form. Doch trotz allem Anspruch und aller Reife: "American idiot" ist vor allem eins - eine großartige Rockscheibe, die Green Day eindrucksvoll ins neue Jahrtausend bugsiert. Als Band, die ihr Potential noch längst nicht ausgereizt hat. Die Spaß an der Musik und am Experimentieren hat und mit dem Titelsong eine großartige erste Single vorlegt.