EMP Bandsalat mit POWERWOLF: Matthew Greywolf ist Hypochonder Man und „eher Typ Tyrion“

emp-bandsalat-powerwolf

Auch die deutschen Metal-Hohepriester Powerwolf dürfen in unserem „Bandsalat“-Format natürlich nicht fehlen. Und es trifft sich überaus blendend, dass die Wölfe vergangenen Freitag ihr neues Album „Best of the Blessed“ veröffentlicht haben, mit dem sie ihr 15-jähriges Bandjubiläum feiern.

Natürlich handelt es sich dabei nicht einfach nur um eine Zusammenstellung der besten Powerwolf-Songs – das wäre doch wahrlich zu einfach gewesen. Stattdessen haben Attila Dorn & Co. für ihr Jubiläumsalbum einige ihrer größten Hymnen in einer neuen Version aufgezeichnet: „We Drink Your Blood“, „Werewolves Of Armenia“, „Sanctified With Dynamite“ und den Erektionsklassiker „Resurrection by Erection“ zum Beispiel! Zu Letzterem gibt’s auch ein brandneues Lyric-Video – schaut mal her:

Obendrein enthält das Album eine zweite CD mit 14 Live-Songs – mehr Powerwolf geht eigentlich nicht!

ALF geht immer!

Gitarren-Lupus Matthew Greywolf war so freundlich, unsere Bandsalat-Fragen zu beantworten – und hat dabei ein paar echte Highlights gesetzt. So brach er eine Lanze für ALF, outete sich – wie wir! – als Fan von Carpenter Brut (die Mucke ist der Hammer!) und erfand mal eben seinen eigenen Superhelden. Und sein „In die Schlacht reiten“-Song hat uns dazu inspiriert, mal wieder ein bisschen schwedischen Oldschool-Death-Metal zu pumpen. Aber eine Sache noch, Matthew: WAS FALK SAGT!

MATTHEW GREYWOLF:
„ICH SCROLLE TRAGISCHERWEISE WAHRSCHEINLICH MEHR METER AUF INSTAGRAM, ALS ICH MICH PHYSISCH AM TAG BEWEGE.“

Wie sieht dein Alltag in der Corona-Krise aus?

Ich verschwinde morgens mit einem Liter Kaffee in meinem Studio und arbeite an neuen Songs. Natürlich gibt es auch Tage, an denen der Blick in die Schlagzeilen des Tages dafür sorgt, dass man nicht gerade kreativ ist, aber diese Tage versuche ich so gut es geht zu ignorieren. Flucht nach vorne – weitermachen, das ist das Produktivste.

Was hättest du eigentlich gemacht, wenn es keinen Lockdown gegeben hätte?

Mehr oder weniger das Gleiche wie jetzt gerade: Ich würde an neuen Songs arbeiten. Wir haben schon Anfang des Jahres mit dem Songwriting für unser kommendes Album begonnen, und Songwriting heißt ohnehin, dass man sich mehr oder weniger einschließt, von der Welt abschottet und sich auf die Kreativität fokussiert. Natürlich fehlt uns – wie allen – die Festivalsaison, und man wünscht sich nichts mehr, als ein wenig Festival-Feeling atmen zu können…

Was machst du, um zu Hause nicht durchzudrehen oder melancholisch zu werden?

Die Musik gibt Kraft – sowohl die eigene, als auch Musik zu hören. Davon abgesehen halten mich meine Kids ganz gut auf Trab… und sorgen für ihren ganz eigenen Wahnsinn ;-)

Auf welchem Weg kommuniziert ihr aktuell in eurer Band?

Wir sind sehr oldschool, was unsere Kommunikation angeht. Wir telefonieren und nutzen WhatsApp. Gerade Letzteres kann schon mal aufgrund lustiger Memes oder Videos zu meterlangem Nonsens führen, wir schaffen es also ganz gut, unseren Tour-Humor auch in die Quarantäne zu schleppen…

Welche 5 Metal-Alben hörst du, wenn du dich nach vorne pushen willst?

Iron Maiden – 7th Son Of A 7th Son
Amon Amarth – Twilight Of The Thunder God
Satyricon – The Age Of Nero
Samael – Reign Of Light
Judas Priest – Painkiller

[Carpenter Brut regiert!]

Was sind deine neuesten Metal-Entdeckungen, die seither in deiner Playlist rotieren?

Neuentdeckungen sind es nicht allesamt, aber meine derzeitige Top 5 ist:
My Dying Bride – The Ghost Of Orion
Ghost – Prequelle
Carpenter Brut – Leather Teeth
The Night Flight Orchestra – Aeromantic

Welche 5 Künstler in deiner Spotify-Playlist hätten wir auf keinen Fall erraten?

Nick Cave, New Model Army, Dead Can Dance, Journey und die Scorpions.

Ohne welche Band(s) hätte es deine Band nie gegeben?

Iron Maiden – sowohl musikalisch als auch visuell.

Was sind für dich die besten Tour-/Live-Dokus aller Zeiten?

Iron Maiden – Flight 666

Auf welche (verschobenen) Kinofilme hattest du dich in 2020 besonders gefreut?

Puh… als Serien-Nerd bin ich kaum noch auf dem Laufenden, was Kinofilme angeht, ich war auch seit Jahren nicht mehr im Kino.

Welche 5 Serien hast du zuletzt auf Netflix & Co. geschaut?

„Carnival Row”, „Vikings”, „Preacher”, „Good Omens” und „ALF”. „ALF” geht immer.

Welche Videospiele zockst du aktuell auf welcher Konsole?

Ich verliere im Moment täglich gegen meinen 6-jährigen Sohn bei Wii-sports ;-)

Welche Handy-Apps daddelst du regelmäßig um abzuschalten?

Ich scrolle tragischerweise wahrscheinlich mehr Meter auf Instagram, als ich mich physisch am Tag bewege…

Vollende den Satz:

„Star Wars“… gibt mir garnix. Aber ich mag Mel Brook’s „Spaceballs“.
„The Walking Dead“… mag ich nicht, weil ich mit Zombies nichts anfangen kann.
„Stranger Things“… steht noch auf meiner „To watch“-Liste.
„Breaking Bad“… empfiehlt mir Falk auf jeder Tour, aber ich habe es bisher noch nicht geschafft…
„Der Herr der Ringe“… kann man jährlich einmal schauen. Zeitlos fantastisches Kino.

Welcher Film hat dein Leben verändert?

„The Big Lebowski“

Was ist dein Lieblingsfilm von Disney?

„Das Dschungelbuch“ im Original.

Welcher Superheld kommt deiner eigenen Persönlichkeit besonders nahe? Iron Man, Thor, The Hulk, Batman, Joker, Deadpool, Wonder Woman, Harley Quinn… oder ein(e) andere(r)?

Gibt’s Hypochonder Man…?

Wohin hätte dich der sprechende Hut gesteckt? Gryffindor, Hufflepuff, Ravenclaw oder Slytherin?

Wahrscheinlich Ravenclaw.

Für wen würdest du voller Überzeugung in die Schlacht reiten (bzw. segeln)? Haus Stark, Haus, Targaryan, Haus Lannister, Haus Greyjoy oder… ein anderes Haus?

Ich bin eher der Typ Tyrion und würde hinter den Fronten meine Fäden ziehen…

Welchen Song würdest du beim In-die-Schlacht-Reiten hören?

„Onward Into Glory Ride“ von Unleashed.

[Once upon an evil time up in the north… legendär!]

Wie sieht dein „Standard-Metal-Outfit“ aus?

Random Bandshirt aus meinem Schrank, denn ich habe nur gute Bandshirts, ne zerrissene Jeans und derzeit keine Schuhe… und meistens eine Beenie, denn jeder Tag ist ein „Bad Hair Day“…

Alles klar – wir bräuchten dann nur noch das obligatorische Foto…

powerwolf-songwriting-2020-matthew

Ähhh… du weißt aber schon, dass das kein Wolf ist, oder??

Kategorien: MUSIK MOVIE & GAMES Ben

Tags: Bandsalat Matthew Greywolf Powerwolf | permalink

Teile diesen Artikel: