Iron Maiden -The Book of Souls

Maiden landet den nächsten Kracher! Das Album landete direkt auf Platz 1 in Großbritannien und Deutschland.


An den Produzentenreglern stand Kevin Shirley aka "The Caveman". Co-Produzent war Steve Harris. Aufgenommen wurde das Album im „Guillaume Tell“-Studio in Paris.


Für die Aufnahme haben sie sich etwas Neues überlegt und zwar wurden viele Songs im Studio entwickelt, direkt geprobt und aufgezeichnet. Nach Steve's Ansicht verleiht das den Liedern ein Art Live-Feeling.


Erfahre jetzt alles über das Album "The Book of Souls"


The Book of Souls Fan Facts

<b>The Book of Souls Fan Facts</b>
Nach Release kam heraus, dass Bruce Krebs hatte. Erst nachdem er diesen erfolgreich besiegte, flog er die Band für die Welttournee um den Globus
Nach Release kam heraus, dass Bruce Krebs hatte. Erst nachdem er diesen erfolgreich besiegte, flog er die Band für die Welttournee um den Globus
Bei einem Stop in Santiago de Chile kam es zu einem Zwischenfall mit der Ed Force-One
Bei einem Stop in Santiago de Chile kam es zu einem Zwischenfall mit der Ed Force-One
Werbeplakate für das Album führten in Berlin zu einer Kontroverse. Eltern überklebten Plakate, da diese in unmittelbarer Nähe zu einem Kindergarten aufgehängt wurden. Ähnliches trug sich auch in Litauen zu
Werbeplakate für das Album führten in Berlin zu einer Kontroverse. Eltern überklebten Plakate, da diese in unmittelbarer Nähe zu einem Kindergarten aufgehängt wurden. Ähnliches trug sich auch in Litauen zu
Für die Arbeit an dem Album ließ sich die Band fünf Jahre lang Zeit, soviel wie noch nie
Für die Arbeit an dem Album ließ sich die Band fünf Jahre lang Zeit, soviel wie noch nie

New New New

Es war das erste Album, das nicht bei EMI veröffentlicht wurde, da das Label verkauft wurde.


Das Cover zeigt Eddie als furchteinflössenden Maya-Indianer und wurde nicht gezeichnet. Es geht auf die Arbeit von Mark Wilkinson zurück.


Kurze Aufmerksamkeitsspanne? – Sch*** drauf


Dass Iron Maiden immer wieder lange Songs einspielt, ist bekannt. Aber bei dem Album legten sie noch einmal eine Schippe oben drauf. Daher auch ein Doppelalbum, auf einem wäre wohl nicht genügend Platz gewesen.


Die durchschnittliche Laufzeit der Stücke liegt bei fast achteinhalb Minuten. Gleich mehrere Songs überschreiten die zehn Minuten-Marke. Dann noch die Superlative – der Song „Empire of the Clouds“ schlägt mit 18 Minuten alle Rekorde.


Die Erfolge


In 24 Ländern schaffte es „The Book of Souls“ auf Platz 1 der Albumcharts: Neben, na klar, UK und Deutschland, waren Länder von Norwegen bis Kroatien mit dabei. In letzteren Land war „The Book of Souls“ sogar das erfolgreichste ausländische Album des Jahres 2015.


Fans und Presse waren begeistert vom Album! Zwar dichten einige dem Album auch Schwächen bei aber dennoch – Iron Maiden können auch nach 35 Jahren nach Erscheinen ihres Debüts noch kreativ überzeugen.


Wie schon in den 80ern gilt auch hier – Luftgitarre einstöpseln und ab geht’s! Ob es das letzte Album sein wird, ist ungewiss, aber falls doch, dann ist es auf jeden Fall eines der besten!


<b>New New New</b>