Details

https://www.emp.de/p/zorn/456827.html
Artikelnummer: 456827

Variations

  • Größe:

Product Actions

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 12.12.2019 - 13.12.2019

Add to cart options

Product Actions

Gratis Versand ab 14,99 €

Gratis Versand

Heute kannst du shoppen bis der Arzt kommt und wir schenken dir die Versandkosten ab 14,99 € Bestellwert. Bitte schön!

*Mindestbestellwert 14,99 €. Nur online einlösbar. Nur Standardversandmethoden. Die Versandkosten werden automatisch im Warenkorb abgezogen.

Artikelnummer: 456827
Geschlecht Unisex
Musikgenre Industrial
Exklusiv bei EMP EMP Exklusiv
Medienformat CD & T-Shirt
Produktthema Bands
Band Maerzfeld
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 04.10.2019
Exklusiv bei uns im limitierten Package mit der Digipak-Edition und einem T-Shirt (100% Baumwolle).

Der Herbst steht klassisch im Zeichen der Ernte und der sichtbaren Ergebnisse: Maerzfeld versinnbildlichen das einmal mehr auf musikalische Weise. Ende September werden sie ein neues Album veröffentlichen, einige Wochen später geht es dazu auf Tour. Titel für Album und Tour steht bereits fest: „Zorn“. Ebenso dynamisch wie der Titel bereits anmutet wird auch das Album ausfallen. Durch eine komplett neue Herangehensweise bei der Liederkomposition, ist es Maerzfeld auf ihrem neuen Album gelungen, die vorherrschenden Industrial Klänge durch harte Riffs, schonungslose Rhythmen und treibenden Bass in eine neue Marschrichtung zu bringen. In der Besetzung am Gesang (Heli Reißenweber), Gitarren (Mike Sitzmann) und (Matthias Sitzmann), Bass (Korbinian Stocker) und Schlagzeug (Michael Frischbier) erschafft die Band in Verbindung mit ihrer Bühnenshow eine grandiose Inszenierung die so schnell nicht in Vergessenheit gerät. Konsequenter, direkter und mit ausdrucksstarken, tiefgründigen und selbstrefelektierenden Texten leisten Maerzfeld ihren immer wichtiger werdenden Beitrag in der deutschsprachigen Industrial Metal-Rockmusik.
Oliver Kube

von Oliver Kube (10.09.2019) Wer Maerzfeld kennt, weiß, dass es auf den Platten der Jungs richtig zur Sache geht. So breitgefächert, so vielseitig kam ihr immens attraktiver Mix aus Neuer Deutscher Härte, Industrial Metal und druckvollem, alternativem Rock mit Pop-Appeal aber wohl noch nie daher. Denn auf „Zorn“ jagt ein Hit-Kandidat den nächsten. Natürlich schimmert bei Tracks wie dem furiosen einsteigenden Titellied mehr als nur subtil die Vergangenheit der Jungs als Rammstein-Coverband Stahlzeit durch. Längst haben Maerzfeld ihrem Sound aber auch noch weitere Schattierungen beigefügt. Elektro-Einflüsse sind ebenso zu hören wie Anklänge aus dem Gothic-Bereich und gradliniger, moderner Heavy-Rock, sodass auch Fans von Oomph!, Eisbrecher und Hämatom ihre Freude an clever mehrschichtigen Krachern wie dem Breitwandrocker „Die Sünde lebt“, dem nachdenklich machenden Ohrwurm „Schwarzer Schnee“, dem mit zackigen Streichern versehenen „Menschling“ oder dem atmosphärischen, zunächst von elektrischem Piano, dann den brutalen Gitarrenriffs der Sitzmann-Brüder geführten „Bittersüß“ ihren Spaß haben werden.