With Oden on our side

LP
Mehr Produktdetails
Erhältlich innerhalb 1 Woche

Artikelbeschreibung

Amon Amarth With Oden on Our Side als LP
Erscheint als Re-Issue aus der "Original-Collection" auf schwarzem Vinyl (180g)!

Abwechslung wird auf dem Album "With Oden on our side" gro√ü geschrieben. Schnelle Death Metal Nummern wechseln sich ab mit epischen Kl√§ngen und melodischen, ausgekl√ľgelten Gitarrenleads. Der ver√§nderte Gitarrensound kommt dem Album sehr zugute und auch sonst fahren die Vorzeigewikinger einen Hammersound auf!

Ausstattung: 400g Cover (inside-out print), 250g Insert, großes Poster.

Allgemein

Artikelnummer: 308070
Musikgenre Melodic Death Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat LP
Produktthema Bands
Band Amon Amarth
Produkt-Typ LP
Erscheinungsdatum 28.07.2017
Gender Unisex

LP 0

  • 0.
    With oden on our side

LP 1

  • 1.
    Valhalla awaits me
  • 2.
    Runes to my memory
  • 3.
    Asator
  • 4.
    Hermod's ride to hell - Lokes treachery Part 1
  • 5.
    Gods of war arise
  • 6.
    With oden on our side
  • 7.
    Cry of the blackbirds
  • 8.
    Under the northern side
  • 9.
    Prediction of warfare

von Björn Thorsten Jaschinski (05.10.2006) Bei Odin, so wie die Wikinger das etwas schw√§chere "Fate of norns" vergessen machen, kann das Totenschiff Nagelfar bis auf weiteres andere Frachten transportieren, als ihre sterblichen √úberreste. Von wegen "Valhal awaits me". Wobei aus dem griffigen Opener nicht die Gewissheit eines fr√ľhen, sondern nur eines ehrenhaften Todes im Kampfe spricht. Klang das Vorg√§ngeralbum, als w√ľrde die Mannschaft sich in Binnengew√§ssern an den Rudern abplagen, so f√ľllt jetzt der Wind der freien See wieder die Segel! Amon Amarth sind stilistisch streng definiert, sie m√ľssen ihre ganze Variationsbreite ausnutzen. Diesbez√ľglich kn√ľpfen sie an ihr bislang bestes Album "Versus the world" an: Neben urtypischen Songs mit wallenden Melodiel√§ufen - "Gods of war arise" ist sehr routiniert - gibt es daher mit "Runes to my memory" und "Hermod's ride to Hel" schwere Hymnen, in "Asator" endlich wieder einen energischen schnellen Song und mit "Under the northern star" erneut einen ruhigeren Ausrei√üer. "Cry of the black birds" klingt gar wie eine rhythmisch progressivere Studie von Material der legend√§ren ersten Mini-CD.