While they were sleeping

CD Alles zu Candiria
Mehr Produktdetails

Rechtzeitige Lieferung zu Weihnachten

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 10.12.2021 - 11.12.2021

Teilen

* Nur online. Mindestbestellwert 59,99 €. Die Versandkosten werden automatisch im Bestellprozess abgezogen. Der gratis Versand gilt nur für Standardversandmethoden. Nur für kurze Zeit,

Artikelbeschreibung

Das Genre-Chamäleon Candiria aus Brooklyn fährt mit dem kommenden Werk "While they were sleeping" ein schweres Geschütz auf. Seit ihrer Gründung gelten sie als fähige Stil-Jongleure, die nahtlos die verschiedenen Musikarten Metal, Hardcore, Jazz und Hip-Hop zusammenfügen. Sie wurden 1999 vom Rolling Stone zu den wichtigsten Metal-Bands aller Zeiten gezählt und haben immerzu Musik veröffentlicht, die ihre Hörer fordert, Kritiker begeistert und ihnen vor allem zahllose hingebungsvolle Fans beschert hat.

Allgemein

Artikelnummer: 342175
Musikgenre Progressive Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Candiria
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 07.10.2016
Gender Unisex

CD 1

  • 1.
    While They Were Sleeping
  • 2.
    Mereya
  • 3.
    Wandering Light
  • 4.
    The Cause
  • 5.
    Forgotten
  • 6.
    One Of You Will Betray Me
  • 7.
    Opaque
  • 8.
    The Whole World Will Burn
  • 9.
    Behind These Walls
  • 10.
    With Broken Bones
  • 11.
    Ten Thousand Tears
  • 12.
    Servitude

von Markus Wosgien (06.09.2016) Candiria sind seit jeher unkonventionell anders, innovativ und überaus mutig. „While they were sleeping“ ist ihr achtes Studioalbum und sprengt einmal mehr sämtliche Genregrenzen. Sieben lange Jahre nach „Kiss the lie“ überzeugt das Quintett bei dem Versuch sich neu zu erfinden. Es ist ein Konzeptalbum über den Kampf eines gescheiterten Musikers, woran Frontmann und Bandgründer Carley Como ein starkes Jahr gearbeitet hat, ehe das Unterfangen musikalisch umgesetzt wurde. Abermals winden sich Candiria durch sämtliche Stilistiken: vom traditionellen Hardcore, über Prog Rock, bis hin zu Dub, Ambient und Free-Jazz-Klängen. Doch all das wirkt vollkommen natürlich und geordnet, während die spannende Geschichte erzählt und hingabevoll performt wird. Dabei entstand mit dem düsteren „Forgotten“ sogar ein potentieller Hit, der inmitten der zwölf Wutbrocken hervorsticht. Generell steckt unheimlich viel Können und grenzenloser Enthusiasmus in dem Silberling, der definitiv zu den Höhepunkten der langen, teils tragischen Geschichte der New Yorker zählt. Unbedingt antesten!