Details

https://www.emp.de/p/where-greater-men-have-fallen/291205St.html
Artikelnummer: 291205St
14,99 € 9,99 €
Du sparst 33% / 5,00 € Preise inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Variations

Add to cart options

Product Actions

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 24.04.2019 - 25.04.2019

Product Actions

Artikelnummer: 291205
Geschlecht Unisex
Musikgenre Pagan Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD & DVD
Produktthema Bands
Band Primordial
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 21.11.14
Die CD/DVD-Variante kommt im Hardcover-Digibook und enthält zum Album noch eine DVD mit Live-Darbietungen der Band auf dem Cernunnos Pagan Fest 2014 (Frankreich) sowie vom Wave Gotik Treffen 2014 in Leipzig.

Bei Primordial merkt man, dass Leidenschaft tatsächlich etwas mit Leiden zu tun hat. Alan Averill proklamiert die Texte von „Where greater men have fallen“ nicht, er durchlebt sie und verleiht dem keltischen Epic (Black) Metal so noch mehr Schärfe.
CD 1
1. Where greater men have fallen 2. Babel's Tower 3. Come the flood 4. The seed of tyrants 5. Ghosts of the Charnel House 6. The alchemist's head 7. Born to night 8. Wield lightning to split the Sun
CD 2
1. Journey's end 2. Sons of the Morrigan 3. The coffin ships 4. As Rome burns 5. Bloodied Yet Unbowed
3
0
0
0
0

Sag uns deine Meinung zu "Where greater men have fallen".

1 bis 3 von 3
Sortieren nach Datum Hilfreich
Dein Profilbild

Dennis D.

4 Bewertungen

Geschrieben am: 09.11.2015

Fesselnd und wie aus einem Guss

Wer Primordial kennt, weiß um die Komplexität ihrer Werke und wird abermals nicht enttäuscht. Vom ersten Ton an kommen die typischen Bestandteile der Musik zum Tragen und es zeigt sich erneut die Einzigartigkeit dieser Band. Die Komplexität der Songs verführt den Hörer sich in die beschriebenen Welten hineinzuversetzen und nimmt Einen gefangen.
Für dieses Werk vergebe ich eine absolute Kaufempfehlung.

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Dein Profilbild

Kai V.

15 Bewertungen

Geschrieben am: 25.05.2015

Ergreifend

Als ich das erste Mal den Titelsong gehört habe, war ich einfach nur begeistert. Der beste Titel, welchen ich in den letzten Jahren hören durfte.
Melancholisch und tiefgreifend, da kommt trotz der doch recht langen Spielzeiten der Titel nie Langeweile auf.

Anspieltipp: Where Greater Men Have Fallen & Ghosts Of The Charnel House

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Dein Profilbild

Sigrid S.

14 Bewertungen

Geschrieben am: 27.11.2014

wo Primordial drauf steht - ist auch Primordial drin

wie gewohnt schwermütig, melancholisch, anklagend, melodisch, dramatisch - ein must have für alle Primordial Fans!

Allerdings ist diese Band eine Ausnahmeerscheinung in meiner musikalischen Sammlung, da sich mein favorisierter Gesang zw. Amon Amarth, Bolt Thrower und Six Feet Under bewegt.

Normalerweise mag ich keinen "hohen Gesang", aber ich hatte das Glück Primordial zuerst auf der Bühne zu sehen, bevor ich mich an die Alben ran gewagt hatte.
Der Sänger hinterlässt einen bleibenden Eindruck und manchmal, wenn er so herzzerreißend und dramatisch mit einer fesselnden Ausdrucksstärke seine Geschichten zum Besten gibt, fühlt man sich mitten reingezogen.

Abgesehen davon klingt der Gesang ab und an auch schon etwas eigenwillig - Nemtheanga ist eben ein typischer irischer Storyteller und es ist faszinierend ihm einfach nur zuzuhören.

Für die, die die Band nicht kennen:
es ist ein musikalischer Mix aus Black Metal, Celtic-Folk Metal, Doom und Pagan Metal.

War diese Bewertung hilfreich für dich?