Wenn ich bleibe Wenn ich bleibe Wenn ich bleibe Wenn ich bleibe Wenn ich bleibe Wenn ich bleibe Wenn ich bleibe Wenn ich bleibe Wenn ich bleibe Wenn ich bleibe

Wenn ich bleibe

Blu-Ray
Ausverkauft!
Mehr Produktdetails
Leider zur Zeit nicht verfügbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 15.08.2020 - 17.08.2020

Artikelnummer: 295277
Geschlecht Unisex
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat Blu-ray
Produktthema Film
Produkt-Typ Blu-Ray
Darsteller Jamie Blackley, Joshua Leonard, Chloe Grace Moretz, Mireille Enos, Liana Liberato
Regisseur R J Cutler
Erscheinungsdatum 22.01.2015

Tränenreiche Teenromanze, in der sich ein komatöses Mädchen zwischen Leben und Tod schwebend an ihr Leben zurück erinnert. Das Thema Teenager, die sich mit ihrem Tod befassen müssen, wurde 2014 bereits in "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" aufgegriffen. "Wenn ich bleibe" basiert nun ebenfalls auf einem Bestseller-Jugendroman, und wurde von Dokumentarfilmer R. J. Cutler ("The World According to Dick Cheney") relativ schnörkellos in Szene gesetzt. Das übernatürliche Element vermittelt er vorrangig im Weichzeichner-Look: in die VFX-Kiste greift er fast nicht. Die Drehbuch-Adaption stammt von Shauna Cross, die zuvor ihr eigenes, im punkigen Rollerderby-Milieu angesiedeltes Buch "Whip It" für Drew Barrymores Regiedebüt "Roller Girl" für die große Leinwand bearbeitet hatte. Hipster bevölkern auch das Umfeld von Hauptfigur Mia Hall ("Kick-Ass"-Girl Chloe Grace Moretz). Ihre antiautoritären Eltern sind tief in der alternativen Musikszene von Portland verwurzelt, und ihr Freund Adam ist charismatischer Frontmann einer angesagten Band. Mia selbst ist eine begabte Cellistin, die sich bei der renommierten Juilliard-Musikakademie bewirbt. Doch ihre Hoffnungen werden jäh zerstört, als sie mit ihrer Familie (inklusive ihres Iggy-Pop-liebenden kleinen Bruders) einen schweren Autounfall erleidet. Sie erwacht in einer Zwischenwelt, in der sie von anderen ungesehen im Krankenhaus herumirrt. In Flashbacks erinnert sie sich an verschiedene Episoden aus ihrem Leben. Sie muss sich entscheiden, "ins Licht zu gehen" oder in ihren Körper zurück zu kehren. Moretz überzeugt mit einer anrührenden Performance in einer weiteren Außenseiterrolle (siehe "Carrie"), ohne dabei in erdrückender Melodramatik zu versinken. Selbstverständlich gibt es einige sentimentale Momente. Die zentrale, leicht unkonventionelle Love-Story bildet das Gerüst des Teendramas, wobei der Übergang zwischen Erinnerung und Gegenwart über ein Voiceover der Protagonistin geschieht. Musik bildet eine entscheidende Komponente im Film, da die Figuren dadurch eng miteinander verbunden sind. Allerdings spricht der sorgfältig ausgewählte Soundtrack, der u.a. Titel von Beck, Beethoven, Sonic Youth, Smashing Pumpkins und The Clash vereint vielleicht eher ein erwachseneres Publikum an als das avisierte, junge Mädchen, die sich gerne von der Emotionalität mitreißen lassen. ara.