Details

https://www.emp.de/p/welcome-to-hell/381302St.html
Artikelnummer: p2402887
Ausverkauft!

Leider zur Zeit nicht verfügbar!

Artikelnummer: 381302
Musikgenre Gothic Metal
Medienformat 2-LP
Produktthema Bands
Band Mono Inc.
Produkt-Typ LP
Erscheinungsdatum 27.7.18
Erscheint als farbige Doppel-LP-Edition (LP1 - grün-transparent / LP2 Vinyl mit schwarzen Schlieren).

Welcome To Hell" tauften die 4 Hamburger von Mono Inc. ihr 10tes Werk, welches als Konzeptalbum mit Setting in der sehr dunklen Zeit des Mittelalters daherkommt.

Auf dem kommenden Werk walzen MONO INC. in ihrer stilistisch einmaligen Dark-Rock-Manier alles weg, was sich ihnen in den Weg stellt. Nicht aber, ohne dabei ein Gefühlschaos anzurichten, dass von Erleichterung und Bestärkung bis hin zu Trauer, Ausweglosigkeit und Angst einfach jedem Hörer einen wohligen Schauer über den Rücken laufen lässt. Durchzogen von mittelalterlichen Elementen wird man von MONO INC. in die Zeit der Pest versetzt, spürt die Verzweiflung, die sich in den Köpfen der Menschen damals einnistete und kommt trotzdem nicht umhin, sich an den Geschichten der Songs zu laben und immer und immer wieder auf Replay zu drücken.

  1. The Heart Of The Raven
  2. Welcome To Hell
  3. Long Live Death
  4. Risk It All
  5. Flies
  6. Under A Coal Black Sun
  7. A Vagabond's Life (feat. Eric Fish)
  8. Funeral Song
  9. Reign Of Rats
  10. Unconditionally
  11. When The Raven Dies Tonight
  12. Voices Of Doom (Dommsday 2018 Version)
Matthias Mader

von Matthias Mader (17.04.2018) Die deutschen Düsterrocker Mono Inc. melden sich mit dem programmatisch betitelten neuen Album „Welcome to hell” mit Nachdruck zurück. Geknüpft wird ein atmosphärisch dichter Klangteppich, der eine relativ große stilistische Bandbreite abdeckt und auch vor Pop- oder EBM-Querverweisen nicht gänzlich zurückschreckt. Mono Inc. beherrschen die komplette Gothic-Klaviatur von The Cure bis A Pale Horse Named Death. Mit „The heart of the raven” beginnt das Album zurückgenommen, ruhig und balladesk, aber natürlich immer mit düsterem Unterton. Der Titelsong „Welcome to hell” kommt dagegen wesentlich flotter daher, entzückender Dark Rock mit Pop-Sensibilität. „Long live death” spielt sogar mit keltischen Einflüssen, die von harten Metal-Gitarren kontakariert werden. Die sonoren Vocals fungieren als Anker zum restlichen Material der Platte. Mono Inc. bieten erstklassigen Düsterrock, der stilistisch irgendwo in der Mitte zwischen Lacrimosa und Crematory anzusiedeln ist.

0
0
0
0
0

Sag uns deine Meinung zu "Welcome to hell".