Mehr Produktdetails

Rechtzeitige Lieferung zu Weihnachten

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich 08.12.2021

Teilen

* Nur online. Mindestbestellwert 59,99 €. Die Versandkosten werden automatisch im Bestellprozess abgezogen. Der gratis Versand gilt nur für Standardversandmethoden. Nur für kurze Zeit,

Artikelbeschreibung

Erscheint auf schwarzem Doppel-Vinyl im Gatefold.

Nachdem Motörhead-Guitarero Phil Campbell zuletzt noch auf Solopfaden wandelte, kehrt er auf „We‘re the bastards“ wieder in den Schoß der Familie zurück und legt den zweiten Longplayer mit seinen drei Söhnen Todd (Gitarre), Tyla (Bass), Dane (Schlagzeug) sowie Frontmann und Freund des Hauses Neil Starr vor. Mit ihrem breitbeinigen Kick-Ass-Stadionrock begeistert das Quintett von der ersten Sekunde an und liefert ein erstklassiges Gute-Laune-Album ab.

Allgemein

Artikelnummer: 481402
Musikgenre Heavy Metal
Medienformat 2-LP
Produktthema Bands
Band Phil Campbell And The Bastard Sons
Produkt-Typ LP
Erscheinungsdatum 13.11.2020
Gender Unisex

LP 1

  • 1.
    We’re The Bastards
  • 2.
    Son Of A Gun
  • 3.
    Promises Are Poison
  • 4.
    Born To Roam
  • 5.
    Animals
  • 6.
    Bite My Tongue
  • 7.
    Desert Song
  • 8.
    Keep Your Jacket On
  • 9.
    Lie To Me
  • 10.
    Riding Straight To Hell
  • 11.
    Hate Machine
  • 12.
    Destroyed
  • 13.
    Waves

von Adam Weishaupt (11.09.2020) Nachdem Motörhead-Guitarero Phil Campbell zuletzt noch auf Solopfaden wandelte, kehrt er auf „We‘re the bastards“ wieder in den Schoß der Familie zurück und legt den zweiten Longplayer mit seinen drei Söhnen Todd (Gitarre), Tyla (Bass), Dane (Schlagzeug) sowie Frontmann und Freund des Hauses Neil Starr vor. Mit ihrem breitbeinigen Kick-Ass-Stadionrock begeistert das Quintett von der ersten Sekunde an und liefert ein erstklassiges Gute-Laune-Album ab. Dass dieses inmitten des Lockdowns entstanden ist, spricht für den hohen Energie-Level von Rock ‘n‘ Roll-Krachern der Marke „Son of a gun“, „Born to roam“, „Bite my tongue“ oder dem eröffnenden Titelsong „We‘re the bastards“. Es steckt keine große Wissenschaft hinter den 13 Gassenhauern, sondern pure Lebensfreude und das Verlangen nach einem erdigen, ehrlichen und zeitlosen Rocksound. Dass hier und da auch eine leichte Grunge-Brise über den Songs schwebt, dürfte dem Alter und den Jugendidolen der vier jüngeren Burschen geschuldet sein, was dem Sound eine ganze eigene Note mit Wiedererkennungswert verpasst. Daumen hoch!

Gibt es auch als:

Unsere EMPfehlungen für dich