Details

https://www.emp.de/p/war-in-my-mind/453273St.html
Artikelnummer: 453273St

Variations

Product Actions

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 20.11.2019 - 21.11.2019

Nur noch 1 Stück vorrätig

Add to cart options

Product Actions

Versandkostenfrei ab 39,99 €

GRATIS VERSAND
Artikelnummer: 453273
Geschlecht Unisex
Musikgenre Blues-Rock
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Beth Hart
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 27.09.2019
Dieses limitierte Boxset beinhaltet eine CD mit zwei Bonustracks, zwei Untersetzer, zwei Postkarten und zwei Aufkleber.

Über dreieinhalb Jahre hat sich die US-Sängerin und -Pianistin Zeit gelassen, um einen Studio-Nachfolger des grandiosen „Fire on the floor“ fertig zu stellen. Doch das Warten hat sich natürlich gelohnt, denn "War in my mind" ist ein brillant komponierten, emotional performtes und wunderbar vielseitiges Werk geworden
CD 1
1. Bad Woman Blues 2. War In My Mind 3. Without Words In The Way 4. Let It Grow 5. Try A Little Harder 6. Sister Dear 7. Spanish Lullabies 8. Rub Me For Luck 9. Sugar Shack 10. Woman Down 11. Thankful 12. I Need A Hero 13. Love Gangster (Live) [Bonus Track] 14. Fire On The Floor (Live) [Bonus Track]
Oliver Kube

von Oliver Kube (02.08.2019) Über dreieinhalb Jahre hat sich die US-Sängerin und -Pianistin Zeit gelassen, um einen Studio-Nachfolger des grandiosen „Fire on the floor“ fertig zu stellen. Natürlich hat die Bluesrock-Röhre unterdessen nicht auf der faulen Haut gelegen, sondern ist global getourt, hat zwei exzellente Live-Veröffentlichungen herausgebracht und mit Joe Bonamassa ein weiteres ihrer genialen Duett-Werke eingespielt. Trotzdem war es für ihre weltweit längst in die Millionen gehende Fanschar sicher eine lange Zeit. Doch das geduldige Warten hat sich natürlich gelohnt, denn Hart zahlt mit einem brillant komponierten, emotional performten und wunderbar vielseitigen Werk zurück. Allein schon die nach dem kräftigen Opener „Bad woman blues“ kommende, herrlich atmosphärische Titelnummer - ein absolut mitreißender Mix aus melancholischer Klavierballade und hymnischem Torchsong - war es wert. Weitere Highlights sind das rhythmisch interessante, leicht jazzige „Try a little harder“, das verträumte „Sister dear“, das treibende „Spanish lullabies“ und der flotte Rocker „Sugar shack“.