Wake the dogs

CD
Mehr Produktdetails
Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 17.08.2020 - 18.08.2020

Nur noch 3 Stück vorrätig

EMP gibt den Preisvorteil, der durch die Senkung der Mehrwertsteuer entsteht, an dich weiter. Der Rabatt wird dir automatisch im Warenkorb angezeigt.

Aktionsbedingungen "MwSt.-Rabatt": EMP gibt dir den preislichen Vorteil der gesetzlichen MwSt.-Senkung in Form eines pauschalen Rabatts an dich weiter. Dieser Rabatt wird dir online in deinem Warenkorb und in den Stores an der Kasse gewährt und von deinem Gesamteinkauf abgezogen. Du erhältst Online und im Store 2,52 % Rabatt (auf Lebensmittel 1,87%). Dieser wird dir vom Gesamtkaufpreis abgezogen. So berechnet sich der MwSt.-Rabatt: Ein Artikel hat den Preis von 119 €. Dieser Preis enthält weiterhin 19% MwSt. Durch die rechnerische Gutschrift des MwSt.-Vorteils wird der Artikel (online im Warenkorb / im Store an der Kasse) mit 116 € berechnet. Dein Rabatt in Höhe von 3 € entspricht -2,52% des ausgezeichneten Preises. Dies entspricht der gesenkten MwSt. von 16%. Bücher, Kaufgutschein, Backstage Club Mitgliedschaften und Pfand sind von der Reduzierung ausgeschlossen. Alle Informationen und Bedingungen findest du hier.

Artikelbeschreibung

Das neunte Album "Wake the dog" von den deutschen Alternative-Punkrockern Donots punktet mit allen Stärken der Formation. Freunde von den Beatsteaks, Itchy Poopzkid und Turbostaat kommen hier voll auf ihre Kosten.
Artikelnummer: 231810
Geschlecht Unisex
Musikgenre Alternative/Indie
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Donots
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 27.04.2012

CD 1

  • 1.
    Wake The Dogs
  • 2.
    Into The Grey
  • 3.
    Come Away With Me
  • 4.
    You're So Yesterday
  • 5.
    Don't Ever Look Down
  • 6.
    Born A Wolf
  • 7.
    Control
  • 8.
    Solid Gold
  • 9.
    You Got It
  • 10.
    I Don't Wanna Wake Up
  • 11.
    Chasing The Sky
  • 12.
    All You Ever Wanted
  • 13.
    Manifesto
  • 14.
    So Long

von Peter Kupfer (13.03.2012) Zugegeben: Die Donots machen es einem nicht einfach mit dem mittlerweile neunten Studioalbum. „Wake the dogs“ zeigt sich von der britischen Seite der Ibbenbürener Band und wirkt im ersten Moment befremdlich. Aber gerade diese Antipathie zu Beginn wandelt sich nach einigen Durchläufen in Sympathie und Freude um. So wirken Vergleiche zu The Clash und The Streets im ersten Moment etwas verwirrend, auf der anderen Seite hört man die konsequente Weiterentwicklung der Donots seit „Long way home“ und auch „Choma chameleon“. „Into the grey“ wartet mit den mittlerweile typischen Chören auf. „Born a wolf“ zeigt die rockige und rotzige Seite der Band und „Chasing the sky“ entwickelt sich sofort zu einem Ohrwurm, wie man es von alten Alben der Donots auch gewohnt ist. „So long“ mit Frank Turner rundet den Ausflug nach UK ab und nach insgesamt 14 Songs ist klar, dass man sehr wohl ein solides Album der Herren in der Hand hat, welches Lebensfreude, wie in all den Bandjahren, versprüht, aber in keinster Weise eine Kopie von den letzten Alben ist.

Unsere EMPfehlungen für dich