Details

https://www.emp.de/p/ursa/327406St.html
Artikelnummer: 327406St
16,99 € 13,99 €
Du sparst 17% / 3,00 € Preise inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Variations

Add to cart options

Product Actions

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 22.11.2018 - 23.11.2018

Nur noch 3 Stück vorrätig

Product Actions

Aktuelle Rabatte für diesen Artikel

Versandkostenfrei ab 40€

Artikelnummer: 327406
Musikgenre Gothic Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Novembre
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 1.4.16
Erscheint im Digipak.

Das kommende Album "Ursa" von der italienischen Doom/Dark Metal-Band Nobembre wird im April 2016 erscheinen. Nach dem 2007er Output "The blue" endlich wieder eine Lebenszeichen der Truppe. Das mit einer wundervollen Atmosphäre ausgestattete Werk (inklusive Gastbeitrag von Anders Nyström - Katatonia) wurde im Blue Noise Studio, sowie im PlayRec Studio von Massimiliano Pagliuso produziert. Der Mix und das Mastering erfolgte in den Unisound Studios von Dan Swanö (Opeth, Katatonia, Bloodbath). Das stimmungsvolle Cover stammt Travis Smith.
  1. Australis [07:37]
  2. The Rose [05:30]
  3. Umana [05:50]
  4. Easter [05:03]
  5. URSA [05:50]
  6. Oceans Of Afternoons [05:46]
  7. Annoluce [06:22]
  8. Agathae [09:22]
  9. Bremen [06:17]
  10. Fin [07:18]
Oliver Kube

von Oliver Kube (03.03.2016) Nach neun Jahren Funkstille kehren die italienischen Death-Doomster mit Gothic-Touch endlich mit ihrem achten Album zurück. Vom letzten Line-up sind allerdings nur Sänger, Gitarrist, Keyboarder und Mastermind Carmelo Orlando sowie Massimiliano Pagliuso an der zweiten Gitarre übrig geblieben. Dennoch setzen die Römer mit dem grandiosen, fast achtminütigen „Australis“ dort an, wo sie aufgehört haben – bei herrlich melancholischem, beeindruckend atmosphärischem Breitwandsound, der ebenso druckvoll wie episch und emotional aus den Boxen quillt. Das melodische „The rose“ folgt und steht dem Opener keineswegs nach, denn Novembre haben nichts an Qualität eingebüßt. Im Gegenteil: Kompositionen wie das verträumt startende, sich dann zu einem wahren Audio-Orkan steigernde „Umana“ oder das treibende „Bremen“ zählen zu den stimmigsten Kompositionen ihrer 25-jährigen Karriere. Mit Anders Nyström ist zudem ein hochkarätiger Gaststar dabei. Der Katatonia-Mann steuert Sechs-Saiten-Arbeit zur ersten Single „Annoluce“ bei und sorgt damit für noch mehr Abwechslung auf einer rundum hervorragenden Disc.

0
0
0
0
0

Sag uns deine Meinung zu "Ursa".