Unholy cross

CD
Mehr Produktdetails
Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich 19.05.2021

Teilen

Artikelbeschreibung

Flotter, herrlich melodischer (Power-)Metal in Richtung Edguy, Helloween, Maiden und Nocturnal Rites. Auch in Sachen engagiertem Spiel und fettem, frischem Sound erreichen die sechs Schweden mit ihrem vierten Werk locker Top-Werte.

Allgemein

Artikelnummer: 188633
Musikgenre Power Metal
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Bloodbound
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 18.03.2011
Gender Unisex

CD 1

  • 1.
    Moria
  • 2.
    Drop the bomb
  • 3.
    The ones we left behind
  • 4.
    reflections of evil
  • 5.
    In for the kill
  • 6.
    Together we fight
  • 7.
    The darkside of life
  • 8.
    Brothers of war
  • 9.
    Message from Hell
  • 10.
    In the dead of the night
  • 11.
    Unholy cross

von Oliver Kube (25.03.2011) Wer Bloodbound trotz dreier, guter Alben noch nicht kennen sollte, braucht nur einen Blick auf ein aktuelles Bandfoto oder das CD-Cover zu werfen, um zu wissen, was Trumpf ist: nämlich hymnischer (Power-)Metal mit viel Melodie. Dieser erinnert zeitweise an Judas Priest und Hammerfall, meist aber an Edguy, Helloween, Maiden oder Nocturnal Rites. Klar, besonders originell sind weder die Texte noch die Kompositionen von Tracks wie „Drop the bomb“, „The ones we left behind“ oder „Together we fight“. Doch wichtiger als irgendwelche (vielleicht sogar noch auf Krampf rein gepressten) „Innovationen“ ist, dass das Ganze ebenso professionell wie engagiert gespielt und gesungen ist und im möglichst klaren, fetten Sound daher kommt. In diesen Belangen erzielt der aus Zentralschweden stammende Sechser Top-Werte. Frisch daher kommende Kracher wie das treibende „Reflections of evil“, das Midtempo-Epos „Brothers of war“ oder schon der bullige, aber herrlich eingängige Opener „Moria“ dürften zu Recht viele Freunde finden.