Details

https://www.emp.de/p/under-the-sign-of-the-iron-cross/179117St.html
Artikelnummer: 179117St
12,99 € 7,99 €
Du sparst 38% / 5,00 € Preise inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Variations

Add to cart options

Product Actions

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 22.05.2019 - 23.05.2019

Product Actions

Versandkostenfrei ab 40€

GRATIS VERSAND
Artikelnummer: 179117
Geschlecht Unisex
Musikgenre Death Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band God Dethroned
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 19.11.10
Nach dem sehr melodischen, beinahe zaghaften „The toxic touch“ feierte schon „Passiondale“ die Wiederentdeckung von Blast und schierer Gewalt. Das ebenfalls dem Ersten Weltkrieg gewidmete neue Album ist ohne totalen Melodieverzicht gar noch ruppiger.
CD 1
1. The Declaration of War 2. Storm of Steel 3. Fire Storm 4. The Killing is Faceless 5. Under the Sign of the Iron Cross 6. Chaos Reigns at Dawn 7. Through Byzantine Hemispheres 8. The Red Baron 9. On Fields of Death & Desolation
Björn Thorsten Jaschinski

von Björn Thorsten Jaschinski (10.09.2010) Die Struktur ähnelt dem Aufbau von „Passiondale“, jenem 2009er Vorgängeralbum, mit dem God Dethroned nach drei Jahren Pause jedem Zweifler klarmachten, dass sie nicht zur Schmuse-Melodic/Death Metal-Band verkommen. „The declaration of war“ ist ein knapp einminütiges, nicht zu pompöses Intro mit Ausschnitten einer historischen Rede, der Abschied aus dem Opus erfolgt ebenso getragen wie gedrückt. Allerdings sind bei „On fields of death & desolation“ der letzte Song und das Outro miteinander verknüpft. Eine weitere Parallele zum ebenfalls dem WWI gewidmeten Vorfahren: Das mittig im Schlachtenlärm platzierte Titelstück mit einer kurzen cleanen Gesangspassage, vielen Gitarrenharmonien und dem dezent orchestrierten Pianoausklang. Drumherum schlägt sich „The red baron“ Manfred Freiherr von Richthofen in seinem Fokker DR. 1 Dreidecker, da wüten der „Storm of steel“ und der „Firestorm“ als anonyme Massaker. „Under the sign of the iron cross“ ist noch brutaler und gnadenloser als der Vorgänger.

1
0
0
0
0

Sag uns deine Meinung zu "Under the sign of the iron cross".

Schreibe eine Bewertung
1 bis 1 von 1
Sortieren nach Datum Hilfreich
Dein Profilbild

Jessica B.

31 Bewertungen

Geschrieben am: 24.01.2012

Death Metal vom Feinsten!

Immer, wenn ich beim EMP Musik bestelle, werde ich eine Band mitbestellen, die ich noch nie vorher gehört habe. Klar kann das auch daneben gehen-aber im besten Fall lernt man eine tolle Band kennen, die man sonst wohl nicht mitbekommen hätte.

Im Fall von GOD DETHRONED bin ich mehr als froh, die 6,66 Euronen sind sehr, sehr gut investiert. Ein räudiger Death Metal-Bastard ist dieses Album, es geht nach vorne. Trotz der knüppelnden Drums hört man noch Melodien heraus, und unglaublicherweise bleibt "Storm of steel" gleich im Ohr hängen. Ein Ohrwurm beim Death Metal ist schon was außergewöhnliches. Bis zum schluß bleibt es rasend schnell, dann bildet "On fields of death & desolation" ein Song den Abschluß, den man schon als "blackened death metal" bezeichnen könnte, aber doch wieder nicht, denn das Gitarrensolo ist zwischen dem Inferno sehr melodisch, was ich ansonsten eher hasse, aber hier passt es! Black Metaller, die dem Death Metal und anderen Genres gegenüber aufgeschlossen sind wie ich, ruhig mal reinhören!

Die Texte sind grandios, der Grund, warum ich das Album spontan bestellt habe, ist, dass ich historisch sehr interessiert bin und es ein komplettes Konzeptalbum über den 1. Weltkrieg ist. Die Texte zu "Storm Of Steel" und "Fire Storm" sind von Ernst Jünger's authentischem Kriegsbericht "In Stahlgewittern" inspiriert und dementsprechend düster. Bevor die political correctness-Fraktion aufschreit, ÜBER den Krieg zu schreiben und sich dafür zu interessieren, heißt NICHT automatisch, dafür zu sein. Im Gegenteil, gerade durch solche Texte wird klar, welche Schrecken der Krieg birgt. Also bedenkenlos zugreifen kann hier jeder außer der reinen Melodie-Fraktion, denen so ein Geknüppel nun mal zu hart ist. Ich finde es genau richtig. Von der Band werde ich noch mehr kaufen!!! 5 stars go to Holland! Der Band gönne ich jeden Erfolg!

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Dein Profilbild

Moritz M.

Geschrieben am: 05.08.2013 17:41:37

Super Rezension, nur muss ich dich enttäuschen, die Band hat sich leider schon aufgelöst :(

War dieser Kommentar hilfreich für dich?