Details

https://www.emp.de/p/transcendence/340566St.html
Artikelnummer: 340566St
16,99 € 14,99 €
Du sparst 11% / 2,00 € Preise inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Variations

Product Actions

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 14.11.2019 - 15.11.2019

Nur noch 3 Stück vorrätig

Add to cart options

Product Actions

Artikelnummer: 340566
Geschlecht Unisex
Musikgenre Progressive Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Devin Townsend Project
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 09.09.2016
Jewelcase-Edition.

Das Multitalent Devin Townsend ist mit dem Album "Transcendence" zurück. Auch der von den Fans sehnsüchtig erwartete nächste Streich nach dem vertonten Wahnsinn "Z2" (2014) verlangt dem Zuhörer einiges ab, punktet aber dafür mit mächtigen, extrem durchdachten Kompositionen, die nur aus der Feder des Kanadiers stammen können. Das geniale Cover stammt wieder einmal von Anthony Clarkson.
CD 1
1. Truth 2. Stormbending 3. Failure 4. Secret Sciences 5. Higher 6. Stars 7. Transcendence 8. Offer your light 9. From the Heart 10. Transdermal celebration
Oliver Kube

von Oliver Kube (13.09.2016) Vom gehypten Wunderkind der 90er hat sich Devin Townsend zu einem der vielseitigsten und kreativsten Musiker der Welt entwickelt. Und das schon lange nicht mehr nur im Heavy-Bereich, sondern genreübergreifend. Diesen Status untermauert der Kanadier auch hier wieder eindrucksvoll. Denn das siebte Album seines Hauptprojekts bietet einmal mehr Progressive Metal/Rock der Spitzenklasse. Nach einem atmosphärischen Instrumental („Truth“) zur Einstimmung, geht es mit dem majestätischen „Stormbending“ gleich in die Vollen. Das sogar noch dynamischere „Failure“ fügt einen Touch von Düsternis hinzu, bevor mit dem euphorischen „Secret sciences“ quasi die Sonne aufgeht und mit dem besinnlich beginnenden „Higher“ zunächst Entspannung, dann aber schnell wieder höchste Intensität geboten wird. Auch im weiteren Verlauf ergeben die Kompositionen auf „Transcendence“ eine emotionale Achterbahnfahrt, die aber doch immer erstaunlich homogen bleibt.