Details

https://www.emp.de/p/tiefer/282802St.html
Artikelnummer: 282802St
17,99 € 9,99 €
Du sparst 44% / 8,00 € Preise inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Variations

Product Actions

Rechtzeitige Lieferung zu Weihnachten

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich 17.12.2019

Add to cart options

Product Actions

Gratis Versand ab 15 €

Gratis Versand

Heute kannst du shoppen bis der Arzt kommt und wir schenken dir die Versandkosten ab 15 € Bestellwert. Bitte schön!

*Mindestbestellwert 15 €. Nur online einlösbar. Nur Standardversandmethoden. Die Versandkosten werden automatisch im Warenkorb abgezogen.

Artikelnummer: 282802
Geschlecht Unisex
Musikgenre Folk Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Die Apokalyptischen Reiter
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 30.05.2014
Bei dem Album "Tiefer" handelt es sich um eines der beiden Alben des 20 Tracks umfassenden Zwillingswerk „Tief.Tiefer“. Die Apokalyptischen Reiter wachsen hier vollkommen über sich hinaus und liefern ein kunterbuntes, kreatives Meisterwerk ab. Leidenschaft trifft auf Innovation, Genie und Wahnsinn.
CD 1
1. Die Zeit (Acoustic Version) 2. Der Weg (Acoustic) 3. Friede Sei Mit Dir (acoustic) 4. Flieg, Mein Herz (Acoustic) 5. Das Paradies (acoustic) 6. Die Leidenschaft (acoustic) 7. Auf Die Liebe (acoustic) 8. Der Wahnsinn (acoustic) 9. Terra Nola (acoustic)
Adam Weishaupt

von Adam Weishaupt (24.03.2014) Ein neues Reiteralbum bringt seit jeher Veränderungen und innovative Neuerungen mit sich. Falls es jemals Barrieren gab, so sind diese auf dem Zwillingsalbum „Tief.Tiefer“ endgültig passé. Alles kann, nichts muss. Getreu diesem Motto schwimmen sich Die Apokalyptischen Reiter frei und schießen musikalisch in alle nur erdenklichen Richtungen. Inspiriert wurden sie dabei auf ihren gemeinsamen Reisen, sei es im Uralgebirge oder auf einem Hausboot in der Uckermark. Die Welt, das Leben und sämtliche Kulturen hinterließen ihre Spuren und trieben das Quintett zu einem kreativen Meilenstein. Während auf „Tief“ wild und ungestüm aus den Boxen donnert, dominieren auf dem überwiegend sinnlichen „Tiefer“, die akustischen Tracks. Dabei gibt es ein Wiedersehen mit einigen Bandklassikern, u.a. mit dem eleganten „Das Paradies“ und dem ohnehin außergewöhnlichen „Terra Nola“. Letztendlich ist es die Vielfalt von so unterschiedlichen Werken wie dem hypnotischen „So fern“, dem Groove-Monster „Wir“ sowie dem völlig aus dem Rahmen fallenden Folk-Song „Ein Vöglein“, dass die 20 Tracks so unwiderstehlich macht.

Adam Weishaupt

von Adam Weishaupt (28.03.2014) Ein neues Reiteralbum bringt seit jeher Veränderungen und innovative Neuerungen mit sich. Falls es jemals Barrieren gab, so sind diese auf dem Zwillingsalbum „Tief.Tiefer“ endgültig passé. Alles kann, nichts muss. Getreu diesem Motto schwimmen sich Die Apokalyptischen Reiter frei und schießen musikalisch in alle nur erdenklichen Richtungen. Inspiriert wurden sie dabei auf ihren gemeinsamen Reisen, sei es im Uralgebirge oder auf einem Hausboot in der Uckermark. Die Welt, das Leben und sämtliche Kulturen hinterließen ihre Spuren und trieben das Quintett zu einem kreativen Meilenstein. Während auf „Tief“ wild und ungestüm aus den Boxen donnert, dominieren auf dem überwiegend sinnlichen „Tiefer“, die akustischen Tracks. Dabei gibt es ein Wiedersehen mit einigen Bandklassikern, u.a. mit dem eleganten „Das Paradies“ und dem ohnehin außergewöhnlichen „Terra Nola“. Letztendlich ist es die Vielfalt von so unterschiedlichen Werken wie dem hypnotischen „So fern“, dem Groove-Monster „Wir“ sowie dem völlig aus dem Rahmen fallenden Folk-Song „Ein Vöglein“, dass die 20 Tracks so unwiderstehlich macht.