This is exile

This is exile

CD
Mehr Produktdetails
Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 14.08.2020 - 15.08.2020

EMP gibt den Preisvorteil, der durch die Senkung der Mehrwertsteuer entsteht, an dich weiter. Der Rabatt wird dir automatisch im Warenkorb angezeigt.

Aktionsbedingungen "MwSt.-Rabatt": EMP gibt dir den preislichen Vorteil der gesetzlichen MwSt.-Senkung in Form eines pauschalen Rabatts an dich weiter. Dieser Rabatt wird dir online in deinem Warenkorb und in den Stores an der Kasse gewährt und von deinem Gesamteinkauf abgezogen. Du erhältst Online und im Store 2,52 % Rabatt (auf Lebensmittel 1,87%). Dieser wird dir vom Gesamtkaufpreis abgezogen. So berechnet sich der MwSt.-Rabatt: Ein Artikel hat den Preis von 119 €. Dieser Preis enthält weiterhin 19% MwSt. Durch die rechnerische Gutschrift des MwSt.-Vorteils wird der Artikel (online im Warenkorb / im Store an der Kasse) mit 116 € berechnet. Dein Rabatt in Höhe von 3 € entspricht -2,52% des ausgezeichneten Preises. Dies entspricht der gesenkten MwSt. von 16%. Bücher, Kaufgutschein, Backstage Club Mitgliedschaften und Pfand sind von der Reduzierung ausgeschlossen. Alle Informationen und Bedingungen findest du hier.

Artikelbeschreibung

Die Kameraden aus Knoxville fassen ihr Verständnis von Deathcore recht weit: Melodien sind erlaubt, verschachtelte Arrangements und ungezügelte Brutalität ohnehin. In "Daemon" darf es gar rasanter Black Metal sein. Wer Abwechslung sucht: Ab ins Exil!
Artikelnummer: 436028
Geschlecht Unisex
Musikgenre Deathcore
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Whitechapel
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 11.07.2008

CD 1

  • 1.
    Father of lies
  • 2.
    This is exile
  • 3.
    Possession
  • 4.
    To all that are dead
  • 5.
    Exalt
  • 6.
    Somatically incorrect
  • 7.
    Death becomes him
  • 8.
    Daemon (the procreated)
  • 9.
    Eternal refuge
  • 10.
    Of legions
  • 11.
    Messiahbolical

von Björn Thorsten Jaschinski (10.07.2008) Phil Bozeman (wenn das mal kein Pseudonym ist) keift, geifert und growlt, als hätte er einen Ochsenfrosch am Stück verputzt. Vielleicht sollten die Amis zum Entspannen (wie Celtic Frost) Dean Martins "In the chapel in the moonlight" covern…andererseits sind sie trotz ständiger Tourneen emsige Songwriter, die nur ein Jahr nach ihrem Debut wieder mit elf qualitativ hochwertigen Stücken vor der Tür stehen. Respekt auch vor dem musikalischen Anspruch der Drei-Gitarrenarmee: Was die Kapellmeister aus ihren siebensaitigen Hobeln zaubern ist ebenso komplex wie brutal. Nicht selten klingen die üblichen europäischen Vorbilder At The Gates und Carcass in Melodien und Harmonien durch ("Exalt" erinnert streckenweise an US-Lizenzfertiger wie Impaled und Exhumed), doch rhythmisch ist "This is exile" wesentlich vertrackter. Das schließt unkonventionelle Grooves und Breakdowns ebenso ein wie massive US-Todesbeats und das schleppende Instrumental "Death becomes him". Lasst euch die Haare wachsen!