Theogonia

CD
Mehr Produktdetails
Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 28.10.2020 - 29.10.2020

EMP gibt den Preisvorteil, der durch die Senkung der Mehrwertsteuer entsteht, an dich weiter. Der Rabatt wird dir automatisch im Warenkorb angezeigt.

Aktionsbedingungen "MwSt.-Rabatt": EMP gibt dir den preislichen Vorteil der gesetzlichen MwSt.-Senkung in Form eines pauschalen Rabatts an dich weiter. Dieser Rabatt wird dir online in deinem Warenkorb und in den Stores an der Kasse gewährt und von deinem Gesamteinkauf abgezogen. Du erhältst Online und im Store 2,52 % Rabatt (auf Lebensmittel 1,87%). Dieser wird dir vom Gesamtkaufpreis abgezogen. So berechnet sich der MwSt.-Rabatt: Ein Artikel hat den Preis von 119 €. Dieser Preis enthält weiterhin 19% MwSt. Durch die rechnerische Gutschrift des MwSt.-Vorteils wird der Artikel (online im Warenkorb / im Store an der Kasse) mit 116 € berechnet. Dein Rabatt in Höhe von 3 € entspricht -2,52% des ausgezeichneten Preises. Dies entspricht der gesenkten MwSt. von 16%. Bücher, Kaufgutschein, Backstage Club Mitgliedschaften und Pfand sind von der Reduzierung ausgeschlossen. Alle Informationen und Bedingungen findest du hier.

Artikelbeschreibung

"Theogonia" ist das zehnte Album was Rotting Christ veröffentlicht und erfüllt mehr als alle Erwartungen. Die Black Metal Götter mit ihrem typischen Gothic Black Metal Style
haben in punkto agressivität und intensität wie auch im Tempo der Songs einiges zugelegt. So mit kommt diese Album wuchtiger, epischer, atmophärischer ohne dabei ihre typischen Melodiebögen zu verlieren rüber.

Allgemein

Artikelnummer: 430576
Geschlecht Unisex
Musikgenre Black Metal
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Rotting Christ
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 22.01.2007
Geschlecht Unisex

CD 1

  • 1.
    The sign of prime creation
  • 2.
    Keravnos Kivernitos
  • 3.
    Enuma Elish
  • 4.
    Gaia, Tellus
  • 5.
    Helios hyperion
  • 6.
    Nemecic
  • 7.
    He, the aethyr
  • 8.
    Phobos' synagogue
  • 9.
    Rege Diabolicus
  • 10.
    Threnody

von Markus Eck (10.01.2007) Ein enorm vielfältiges und dunkelesoterisches Metal-Manifest gelang den kreativen griechischen Visionären um Saitenmann und Sänger Sakis Tolis mit dem neuen Studio-Album "Theogonia". Dass Rotting Christ mittlerweile rundum souveräne und auch verdammt routinierte Songwriter und Musiker sind, steht fest. Dies drang auch bereits mit den ganzen guten Vorgängeralben zu den verwöhnten Ohren anspruchsvoller Black/Death Metal-Fans durch. Doch auf "Theogonia" leistet das einfallsreiche Quartett diesmal zudem auch Pionierarbeit in Sachen ungewöhnlicher Einflüsse. So fanden gleichfalls sakral umgesetzte als auch reizvoll exotische Traditionalismen hellenischer Historie Einzug in die mächtig epischen Opulenzkreationen. Dabei jedoch auch nur Ansatzweise an Härtegraden einzubüßen, daran wurde glücklicher Weise kein Gedanke verschwendet - so knallt, peitscht und donnert der Langspieler an allen Ecken und Enden seines umfangreichen stilistischen Rahmens. Die meisterlich integrierten, okkult-konspirativen und betörend mystischen Atmosphären ermöglichen den enthaltenen zehn Meisterstücken hocheffizientes Eigenleben, dem man sich als Hörer nur schwerlich entziehen kann. Exzellent, Rotting Christ in Reinkultur.