The wretched spawn

CD
Mehr Produktdetails
Erhältlich innerhalb 1 Woche

EMP gibt den Preisvorteil, der durch die Senkung der Mehrwertsteuer entsteht, an dich weiter. Der Rabatt wird dir automatisch im Warenkorb angezeigt.

Aktionsbedingungen "MwSt.-Rabatt": EMP gibt dir den preislichen Vorteil der gesetzlichen MwSt.-Senkung in Form eines pauschalen Rabatts an dich weiter. Dieser Rabatt wird dir online in deinem Warenkorb und in den Stores an der Kasse gewährt und von deinem Gesamteinkauf abgezogen. Du erhältst Online und im Store 2,52 % Rabatt (auf Lebensmittel 1,87%). Dieser wird dir vom Gesamtkaufpreis abgezogen. So berechnet sich der MwSt.-Rabatt: Ein Artikel hat den Preis von 119 €. Dieser Preis enthält weiterhin 19% MwSt. Durch die rechnerische Gutschrift des MwSt.-Vorteils wird der Artikel (online im Warenkorb / im Store an der Kasse) mit 116 € berechnet. Dein Rabatt in Höhe von 3 € entspricht -2,52% des ausgezeichneten Preises. Dies entspricht der gesenkten MwSt. von 16%. Bücher, Kaufgutschein, Backstage Club Mitgliedschaften und Pfand sind von der Reduzierung ausgeschlossen. Alle Informationen und Bedingungen findest du hier.

Artikelbeschreibung

Wohl kaum eine Band hat ohne Kompromisse in der Sache den Schneid besessen, erbarmungslosesten Kritikern so viel Respekt abzutrotzen wie die einst belächelten Extrem-Deather Cannibal Corpse. Und doch läuft die Maschinerie wie geschmiert, bester Beweis: "The wretched spawn".
Artikelnummer: 422366
Geschlecht Unisex
Musikgenre Death Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Cannibal Corpse
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 08.03.2004

CD 1

  • 1.
    Severed Head Stoning
  • 2.
    Psychotic Precision
  • 3.
    Decency Defied
  • 4.
    Frantic Disembowelment
  • 5.
    The Wretched Spawn
  • 6.
    Cyanide Assassin
  • 7.
    Festering In The Crypt
  • 8.
    Nothing Left To Mutilate
  • 9.
    Blunt Force Castration
  • 10.
    Rotted Body Landslide
  • 11.
    Slain
  • 12.
    Bent Backwards And Broken
  • 13.
    They Deserve To Die

von Eugen Legat (04/01) Wohl kaum eine Band hat ohne Kompromisse in der Sache den Schneid besessen, ì erbarmungslosesten Kritikern so viel Respekt abzutrotzen wie die einst ì belächelten Extrem-Deather. Suffocation waren zwar für eine ganze Stilgeneration ì im US Death Metal als Ablösung der Urviecher ebenso bedeutend, hatten aber weder ì das Durtchhaltevermögen, noch den Erfolg der Kannibalen. Die Maschinerie läuft ì wie geschmiert, ohne über Materialermüdung klagen zu können; nachdem seit der ì Jahrtausendwende verstärkt Extras wie das Live-Album, die "Worm infested"-MCD ì oder zuletzt das grandiose Boxset eingeschoben wurden, geht es auf "The wretched ì spawn" dreizehn Mal schonungslos im regulären Modus ab. Die kürzesten und ì mitunter bissigsten Stücke bilden das Eröffnungssperrfeuer, mit dem Titelstück ì (grooviger) und dem quälend langsamen "Festering in the crypt" wird ein ì abwechslungsreicheres Bollwerk aufgetürmt. "Blunt force castration" bringt gar ì etwas coriges Flair ins Spiel, "Slain" bedient old und new school Fraktion auf ì einen Streich. Wer hier zensiert sollte Höchstnoten zücken, nicht den ì moralistischen Rotstift. (Eugen Legat 01/04)

Gibt es auch als: