Details

https://www.emp.de/p/the-waste-land/387381St.html
Artikelnummer: 387381St

Variations

Add to cart options

Product Actions

Erhältlich ab 11.01.2019

Der Artikel wird geliefert, sobald er verfügbar ist.

Product Actions

Aktuelle Rabatte für diesen Artikel

Versandkostenfrei ab 40€

Artikelnummer: 387381
Musikgenre Symphonic Metal
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Lost In Grey
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 11.1.19
Die finnische Band Lost In Grey veröffentlicht mit "The waste land" ihr zweites Studioalbum. Die Band kreiert auch dieses Mal wieder eine facettenreiche Musik, die vom Symphonic- und Folk Metal inspiriert wird.
  1. The Waste Land
  2. Expectations
  3. Unohdukseen Katoaa
  4. 1992
  5. Far Beyond and Further
  6. Wolves Among Men
  7. Prelude for Emptiness
  8. Drifting in the Universe
Oliver Kube

von Oliver Kube (16.08.2018) Theatrical Metal ist das Sub-Genre, dem die Finnen um Keyboarder, Sänger und Mastermind Harri Koskela ihren Sound selbst zuordnen. Eine passende Umschreibung, weil sie sowohl Kreativität, als auch Atmosphäre und Dramatik andeutet - wovon der mit drei erfrischend unterschiedlichen Stimmen ausgestattete Sechser jeweils jede Menge zu bieten hat. Nach ihrem exzellenten, durchgehend originellen Debüt machen Lost In Grey hier mindestens gleichwertig weiter. Wobei sie, was die Texte des ebenfalls als Konzeptalbum präsentierten Zweitwerks angeht, eigentlich einen Schritt zurückgehen und die Vorgeschichte von „The grey realms“ erzählen. Als Gäste mischen dabei diverse Kollegen wie Nele Messerschmidt (Elvellon), Embassy Of Silences Tero Kalliomäki sowie Andi Kravljaca und Lasse Nyman von Thaurorod mit. Höhepunkte der knapp 52 Minuten sind das majestätische, streckenweise opernhaft anmutende, dennoch knackig harte „Expectations“, die Tempohymne „Unohdukseen katoaa“, die Powerballade „1992“ und der vielschichtige 13-Minüter „Drifting in the universe“. Weiter so!

0
0
0
0
0

Sag uns deine Meinung zu "The waste land".