The war to end all wars

CD
Mehr Produktdetails

Wähle deine Größe

Sofort lieferbar!

Paketankunft: zwischen 24.05.2022 - 25.05.2022

Teilen

Artikelbeschreibung

Erscheint als limitiertes Earbook mit 2 CDs inkl. der History Edition.

Sabaton veröffentlichen mit „The war to end all wars" ihr zehntes Studioalbum. Das Album umfasst elf Songs und beschäftigt sich einmal mehr mit dem Ersten Weltkrieg.

Allgemein

Artikelnummer: 518131
Musikgenre Heavy Metal
Medienformat 2-CD
Produktthema Bands
Band Sabaton
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 04.03.2022
Gender Unisex

CD 1

  • 1.
    Sarajevo
  • 2.
    Stormtroopers
  • 3.
    Dreadnought
  • 4.
    The Unkillable Soldier
  • 5.
    Soldier Of Heaven
  • 6.
    Hellfighters
  • 7.
    Race To The Sea
  • 8.
    Lady Of The Dark
  • 9.
    The Valley Of Death
  • 10.
    Christmas Truce
  • 11.
    Versailles
  • 12.
    Sarajevo (History Edition)
  • 13.
    Stormtroopers (History Edition)
  • 14.
    Dreadnought (History Edition)
  • 15.
    The Unkillable Soldier (History Edition)
  • 16.
    Soldier Of Heaven (History Edition)
  • 17.
    Hellfighters (History Edition)
  • 18.
    Race To The Sea (History Edition)
  • 19.
    Lady Of The Dark (History Edition)
  • 20.
    The Valley Of Death (History Edition)
  • 21.
    Christmas Truce(History Edition)
  • 22.
    Versailles (History Edition)

von Jürgen Tschamler (11.02.2022) Auch auf ihrem zehnten Studioalbum bleiben sich Sabaton mit jeder Note treu und weichen nicht von ihrem Erfolgsrezept ab. Und das ist gut so. „The end to end all wars“ ist ein Konzeptalbum mit elf Stücken, die mit dem ersten Weltkrieg des frühen 20. Jahrhunderts verbunden sind. Fans haben zudem die Qual der Wahl, da man das Album in diversen Varianten veröffentlicht. Die hohe Hitdichte der Stücke ist von den Vorgängern bekannt. Und so bleiben schon nach den ersten Durchgängen Tracks wie „The unkillable soldier“, „Hellfighters“, „Lady of the dark“ oder das treibende „Stormtroopers“ unauslöschlich hängen. Epochal wirkt das eher träge „Christmas truce“, das weniger mit stampfenden Takten überzeugt als mit Dramatik. Sicher werden sich Hater an den sich ähnelnden Songs aufreiben, aber das ist ja bei vielen Bands eigentlich der Fall. Sabaton müssen keine Kompromisse eingehen, ihre Alben setzen auf Bewährtes, Vertrautes und das ist zumindest nicht aufgesetzt. Und somit ist „The war to end all wars“ ein weiteres Album einer Band, die zu Recht da steht, wo sie hingehört.

Gibt es auch als:

Unsere EMPfehlungen für dich