Details

https://www.emp.de/p/the-silent-vigil/377044St.html
Artikelnummer: 377044St
16,99 € 5,99 €
Du sparst 64% / 11,00 € Preise inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Variations

Add to cart options

Product Actions

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 23.03.2019 - 25.03.2019

Product Actions

Neukunden: Versandkostenfrei ab 40€

Neu bei EMP?

Willkommen: Die Versandkosten für deine erste Bestellung gehen auf's Haus.

Nur für Neukunden: Versandkostenfrei ab 40€. Nur online einlösbar. Nur Standardversandmethoden. Die Versandkosten werden automatisch im Warenkorb abgezogen

Artikelnummer: 377044
Geschlecht Unisex
Musikgenre Death Metal
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Memoriam
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 23.3.18
Erscheint im Digipak (inklusive dem Bonustrack 'Dronestrike V3'.

Die Old School Deather um Szene-Ikone Karl Willets (Bolt Thrower) legen nach. Auf "The silent vigil" tobt wieder der Krieg und dabei wird die Urgewalt der Songs grandios aufgegriffen in dem Artwork, für das man erneut Dan Seagrave (Benediction, Hypocrisy, Dismember u.v.a.) gewinnen konnte. Hier wird die klassische Schule des Death Metal mit jedem Riff und jedem Schlag zelebriert.
CD 1
1. Soulless Parasite 2. Nothing Remains 3. From the Flames 4. The Silent Vigil 5. Bleed The Same 6. As Bridges Burn 7. The New Dark Ages 8. No Known Grave 9. Weaponised Fear 10. Dronestrike V3
Adam Weishaupt

von Adam Weishaupt (30.01.2018) Der britische Death-Metal-Panzer rollt wieder! Kaum zwei Jahre sind seit der Gründung von Memoriam vergangen und schon liefern die vier beteiligten Szenepioniere mit „The silent vigil“ bereits ihre zweite Machtdemonstration ab. Diese ist vergleichbar roher und organischer als ihr formidables Debüt und wirkt auf seine Art noch bedrohlicher und brachialer. Während die Grundstimmung auf „For the fallen“ trister und depressiver war, klingen die neuen Geschütze weitaus aggressiver und vernichtender. Zu jederzeit schimmern jedoch die Grundfeste des klassischen Bolt Thrower-Sounds sowie der Frühwerke von Benediction durch, deren Blut sich in der unheilvollen Allianz von Memoriam vermischt und vereint. Die Riffs sind todbringend, das Rhythmus-Bombardement mörderisch, und alles wird geradezu perfekt von Frontkämpfer Karl Willets in Szene gesetzt. Dabei ist „The silent vigil“ herrlich old school und liefert die perfekte Definition einer rundum genialen britischen Todesbleiwalze ab.

1
1
0
0
0

Sag uns deine Meinung zu "The silent vigil".

1 bis 2 von 2
Sortieren nach Datum Hilfreich
Dein Profilbild

Thomas W.

4 Bewertungen

Geschrieben am: 10.03.2019

Toppalbum

Das zweite Album hat das erste definitiv getoppt wobei Nummer 3, "Requiem for Mankind", schon unterwegs ist.

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Dein Profilbild

Jens G.

5 Bewertungen

Geschrieben am: 17.04.2018

Leider nicht so gut aufgenommen...

Das Album an sich gefällt mir sehr gut... etwas abwechslungsreicher als der vorgänger, nur leider leider leider nicht einmal halb so gut und satt produziert... LEIDER! Habe mich so auf ein fettes Memoriam Album gefreut und gehofft, die Videos auf youtube haben einfach nur eine schwache Qualität. Naja, die Mucke ist trotzdem geil!

War diese Bewertung hilfreich für dich?