The sacrament of sin

LP
Mehr Produktdetails
Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 30.10.2020 - 02.11.2020

EMP gibt den Preisvorteil, der durch die Senkung der Mehrwertsteuer entsteht, an dich weiter. Der Rabatt wird dir automatisch im Warenkorb angezeigt.

Aktionsbedingungen "MwSt.-Rabatt": EMP gibt dir den preislichen Vorteil der gesetzlichen MwSt.-Senkung in Form eines pauschalen Rabatts an dich weiter. Dieser Rabatt wird dir online in deinem Warenkorb und in den Stores an der Kasse gewährt und von deinem Gesamteinkauf abgezogen. Du erhältst Online und im Store 2,52 % Rabatt (auf Lebensmittel 1,87%). Dieser wird dir vom Gesamtkaufpreis abgezogen. So berechnet sich der MwSt.-Rabatt: Ein Artikel hat den Preis von 119 €. Dieser Preis enthält weiterhin 19% MwSt. Durch die rechnerische Gutschrift des MwSt.-Vorteils wird der Artikel (online im Warenkorb / im Store an der Kasse) mit 116 € berechnet. Dein Rabatt in Höhe von 3 € entspricht -2,52% des ausgezeichneten Preises. Dies entspricht der gesenkten MwSt. von 16%. Bücher, Kaufgutschein, Backstage Club Mitgliedschaften und Pfand sind von der Reduzierung ausgeschlossen. Alle Informationen und Bedingungen findest du hier.

Artikelbeschreibung

Erscheint als schwarze Vinyl-Edition im Gatefold.

Nachdem man mit „The Metal mass live“ noch einmal eindrucksvoll bewiesen hat, wie mitreißend die Brüder Greywolf und ihr Wolfsrudel auf der Bühne sind, haben sie diese Energie nun deutlich hörbar genutzt, um die neuen Songs für „The sacrament of sin“ einzuspielen. Neue Hymnen für die hungrigen Fans. Das macht Lust auf die nächste Messe!

Allgemein

Artikelnummer: 380799
Geschlecht Unisex
Musikgenre Power Metal
Medienformat LP
Produktthema Bands
Band Powerwolf
Produkt-Typ LP
Erscheinungsdatum 20.07.2018
Geschlecht Unisex

LP 1

  • 1.
    Fire & Forgiv
  • 2.
    Demons Are A Girl‘s Best Friend
  • 3.
    Killers With The Cross
  • 4.
    Incense And Iron
  • 5.
    Where The Wild Wolves Have Gone
  • 6.
    Stossgebet
  • 7.
    Nightside Of Siberia
  • 8.
    The Sacrament Of Sin
  • 9.
    Venom Of Venus
  • 10.
    Nighttime Rebel
  • 11.
    Fist By Fist (Sacralize Or Strike)

von Markus Wosgien (19.04.2018) Die Hohepriester des Heavy Metal sind immer eine Sünde wert! Auf ihrem siebten Gebotsepos präsentieren sich Powerwolf hungriger, intensiver und vielseitiger denn je. Zelebriert wird eine hochemotionale, sündhaft verführerische Messe mit elf sakralen Nackenbrechern, die sich durchweg in die illustre Riege ihrer stärksten Kompositionen ganz oben mit einreihen. Die Uptempo-Granate „Fire & forgive“ eröffnet den Hit-Reigen, gefolgt von dem Mega-Ohrwurm „Demons are a girl‘s best friend“ und dem Midtempo-Feger „Killers with the cross“. Neunland betritt das Wolfsrudel mit der atmosphärischen Ballade „Where the wild wolves have gone“, dem mit Folk-Elementen angereicherten „Incense and iron“ und dem cineastischen „Stossgebet“ - einem deutsch/lateinischen Kracher mit Gänsehautgarantie. Speed-Granaten wie der hymnische Titelsong „The sacrament of sin“ und der finale Dampfhammer „Fist by fist“ vollenden das von Jens Bogren (Amon Amarth, Arch Enemy u.a.) produzierte Meisterwerk.