Details

https://www.emp.de/p/the-pale-emperor/294317St.html
Artikelnummer: 294317St
16,99 € 8,99 €
Du sparst 47% / 8,00 € Preise inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Variations

Product Actions

Rechtzeitige Lieferung zu Weihnachten

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 16.12.2019 - 17.12.2019

Nur noch 4 Stück vorrätig

Add to cart options

Product Actions

Gratis Versand ab 15 €

Gratis Versand

Heute kannst du shoppen bis der Arzt kommt und wir schenken dir die Versandkosten ab 15 € Bestellwert. Bitte schön!

*Mindestbestellwert 15 €. Nur online einlösbar. Nur Standardversandmethoden. Die Versandkosten werden automatisch im Warenkorb abgezogen.

Artikelnummer: 294317
Geschlecht Unisex
Musikgenre Industrial
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Marilyn Manson
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 16.01.2015
Das "Enfant terrible" der Industrial/Electro-Szene gibt sich die Ehre. Marilyn Manson startet das kommende Jahr mit dem lang erwarteten Nachfolger zu "Born Villian" von 2012. Der Titel des kommenden neunten Albums lautet "The pale emperor" und zeigt den Meister von seiner besten Seite.
CD 1
1. Killing Strangers 2. Deep Six 3. Third Day Of A Seven Day Binge 4. The Mephistopheles Of Los Angeles 5. Warship My Wreck 6. Slave Only Dreams To Be King 7. The Devil Beneath My Feet 8. Birds Of Hell Awaiting 9. Cupid Carries A Gun 10. Odds Of Even
Nicko Emmerich

von Nicko Emmerich (30.12.2014) Nach seinem letzten Album, dem 2012er „Born villain“, hat er sich lieber auf TV-Rollen in Californication oder Sons Of Anarchy konzentriert, doch mit seinem 9. Longplayer gibt Amerikas meist gefürchteter Rockstar nun wieder Vollgas! Mit Neuzugang Tyler Bates hat sich Mr. Marilyn Manson einen Mann als Co-Producer und Gitarristen ins Boot geholt, der sich bereits einen hervorragenden Namen als Soundtrack-Komponist von Scores für 300 oder Guardians Of The Galaxy gemacht hat. Zusammen lässt man es auf zehn brandneuen Nackenbrechern wieder nach allen Regeln der Schockrock-Kunst krachen! Angefangen bei dem schleppend-lärmigen Opener „Killing strangers“, über nach vorne gehende Killersongs wie die Single „Deep six“ und „The mephistopheles of Los Angeles“, bis hin zu atmosphärisch brütenden Stücken wie „Warship my wreck“, „Birds of hell“ oder „Cupid carries a gun“ - mit „The pale emperor“ liefert Manson nach seiner kleinen kreativen Durststrecke wieder ein echtes Meisterwerk ab. Willkommen zurück in der Hölle!