The oracle

CD
Mehr Produktdetails
Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 02.10.2020 - 05.10.2020

Nur noch 5 Stück vorrätig

EMP gibt den Preisvorteil, der durch die Senkung der Mehrwertsteuer entsteht, an dich weiter. Der Rabatt wird dir automatisch im Warenkorb angezeigt.

Aktionsbedingungen "MwSt.-Rabatt": EMP gibt dir den preislichen Vorteil der gesetzlichen MwSt.-Senkung in Form eines pauschalen Rabatts an dich weiter. Dieser Rabatt wird dir online in deinem Warenkorb und in den Stores an der Kasse gewährt und von deinem Gesamteinkauf abgezogen. Du erhältst Online und im Store 2,52 % Rabatt (auf Lebensmittel 1,87%). Dieser wird dir vom Gesamtkaufpreis abgezogen. So berechnet sich der MwSt.-Rabatt: Ein Artikel hat den Preis von 119 €. Dieser Preis enthält weiterhin 19% MwSt. Durch die rechnerische Gutschrift des MwSt.-Vorteils wird der Artikel (online im Warenkorb / im Store an der Kasse) mit 116 € berechnet. Dein Rabatt in Höhe von 3 € entspricht -2,52% des ausgezeichneten Preises. Dies entspricht der gesenkten MwSt. von 16%. Bücher, Kaufgutschein, Backstage Club Mitgliedschaften und Pfand sind von der Reduzierung ausgeschlossen. Alle Informationen und Bedingungen findest du hier.

Artikelbeschreibung

Frische Melodien, messerscharfe Gitarren-Riffs, unwiderstehlich fette Grooves, ein knochentrockener, enorm druckvoller Sound und Sänger Sully Erna in Hochform ergeben mit "The orcacle" das beste Album der Alternative-Metaller Godsmack seit ihrem grandiosen Debut.
Artikelnummer: 170851
Geschlecht Unisex
Musikgenre Hardrock
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Godsmack
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 07.05.2010
Calculated Gender Unisex

CD 1

  • 1.
    Cryin' Like A Bitch!!
  • 2.
    Saints And Sinners
  • 3.
    War And Peace
  • 4.
    Love-Hate-Sex-Pain
  • 5.
    What If?
  • 6.
    Devils Swing
  • 7.
    Good Day To Die
  • 8.
    Forever Shamed
  • 9.
    Shadow Of A Soul
  • 10.
    The Oracle

von Oliver Kube (08.07.2010) Lange, vier Jahre nämlich, haben sich Sully Erna & Co. Zeit gelassen, um nun endlich ihr fünftes Album zu präsentieren. Doch das Warten hat sich gelohnt. Nicht nur weil die Instrumental-Abteilung zwischendurch mit Ugly Kid Joe-Sänger Whit Crane als Another Animal ein nettes Übergangswerk fertig stellen konnte, sondern vor allem weil "The oracle" ein echter Knaller geworden ist. Knochentrocken und extrem druckvoll ballert der Opener "Cryin’ like a bitch" aus den Boxen, gefolgt von dem kaum weniger unwiderstehlich groovenden, dabei von einer herrlich eingängigen Melodie geführten, "Saints and sinners". Diverse Stücke wie "Love-hate-sex-pain", das majestätische "Good day to die" oder das an Alice In Chains erinnernde "What if" lassen das Post Grunge-Feeling von Godsmacks Anfangstagen wiederaufleben. Überhaupt erinnert hier einiges an das brillante 1998er-Debut. So liefert der Vierer hier die besten, weil frischesten, spontansten Kompositionen seit damals. Dazu lässt der enorm fette Sound die Jungs so hungrig und dynamisch klingen, wie schon lange nicht mehr. Ein echtes Knaller-Werk.