Details

https://www.emp.de/p/the-optimist/355049St.html
Artikelnummer: 355049St
13,99 € 9,99 €
Du sparst 28% / 4,00 € Preise inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Variations

Add to cart options

Product Actions

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 20.02.2019 - 21.02.2019

Product Actions

Artikelnummer: 355049
Geschlecht Unisex
Musikgenre Progressive Rock
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Anathema
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 9.6.17
Erscheint im Digipak mit 16 Seiten umfassendem Booklet.

Die Progressive/Ambient-Formation Anathema stellt das neue Album "The optimist" vor. Das mittlerweile elfte Werk wurde Live im Attica-Audio-Studio im irischen Donega aufgenommen und mit dem Produzenten Tony Doogan (Mogwai, Belle & Sebastian, Super Furry Animals) in den Castle Of Doom Studios in Glasgow finalisiert. Gemastert wurde der Output von Frank Arkwright in den Abbey Road Studios (London) und arrangiert von Kevin Burleigh. Erzählerisch führt "The optimist" die 2001 mit dem Album "A fine day to exit" begonnene Story weiter. Das Cover stammt von Travis Smith.
  1. 32.63N 117.14W
  2. Leaving it behind
  3. Endless ways
  4. The optimist
  5. San Francisco
  6. Springfield
  7. Ghosts
  8. Can't let go
  9. Close your eyes
  10. Wildfires
  11. Back to the start
Oliver Kube

von Oliver Kube (24.03.2017) Ambient-Rock vom Allerfeinsten. Die britischen Könige (und Königin!) der nachdenklichen, verträumten und dennoch immens kraftvollen Art-/Prog-Klänge sind zurück. Für Kenner wird es keine Überraschung sein, dass dieser elfte Longplayer die seit Jahren anhaltende Strähne der Truppe um die Cavanagh-Brüder Vincent und Daniel aufrechterhält und seinen Platz an der Seite ihrer Top-Werke einnimmt. Textlich schließt das Konzeptalbum an „A fine day to exit“ von 2001 an. Musikalisch stehen Stücke wie das nervös-elektronisch beginnende „Leaving it behind“, das epische „Endless ways“, der zunächst sanft verspielte, von Klavier geführte, aber langsam zu einer herrlichen Hymne anschwellende Titeltrack oder das relaxte „Can’t let go“ allerdings gänzlich auf eigenen Füßen. Das absolute Highlight von „The optimist“ ist dabei der achtminütige Abschlusstitel „Back to the start“. Hier fahren Anathema noch einmal alles auf, was sie ausmacht: Brillante Melodien, einen fesselnden Sound, atemberaubende Atmosphäre und jede Menge große Emotionen.

0
2
0
0
0

Sag uns deine Meinung zu "The optimist".

1 bis 2 von 2
Sortieren nach Datum Hilfreich
Dein Profilbild

Mario B.

2 Bewertungen

Geschrieben am: 15.08.2017

Gut wie auch die letzten Alben

"The Optimist" ist ein recht ordentliches Album, bei dem Anathema-Fans kein Risiko eingehen: Man weiß, was man bekommt. Das Album der depressiven Optimisten verliert - wie seine Vorgänger aber auch schon - zwischendurch und auch gegen Ende an Inspiration und Pfiff. Den Höhepunkt der Scheibe bilden für mich aufgrund der intensiv eingängigen Melodien und des tollen Arrangements die Stücke "Endless ways" (Nr. 3), "The Optimist" (Nr. 4) und "Springfield" (Nr. 6) sowie "Back To The Start" (Nr. 11); der Rest ist ein "nice to have", den man aber auch nicht vermisst hätte, wenn es ihn nicht gegeben hätte...

1 von 1 Kunden fanden dieses Review hilfreich

Dein Profilbild

Hans-Jörg F.

5 Bewertungen

Geschrieben am: 16.06.2017

ist okay

The Optimist ist für mich klar besser als der Vorgänger. Keine nervigen Songs mehr.
Vincent könnte mehrere Songs einsingen aber sei's drum. Die CD ist okay und ich geh wieder hin um sie live zu sehen. Und dabei warte ich auf Angelica...

War diese Bewertung hilfreich für dich?