The industrialist

CD
Mehr Produktdetails
Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 08.05.2021 - 10.05.2021

Teilen

Artikelbeschreibung

Den wiedervereinten Industrial Pionieren Fear Factory aus Los Angeles gelingt es mit dem durchweg grandiosen „The industrialist“ an ihre Glanzzeiten anzuknüpfen und sämtliche Formen der Angst musikalisch zu bündeln. Die Zukunft beginnt hier. Fear Factory ist die Zukunft.

Allgemein

Artikelnummer: 234152
Musikgenre Industrial
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Edition Limited Edition
Produktthema Bands
Band Fear Factory
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 01.06.2012
Gender Unisex

CD 1

  • 1.
    The industrialist
  • 2.
    Recharger
  • 3.
    New Messiah
  • 4.
    God eater
  • 5.
    Depraved mind murder
  • 6.
    Virus of faith
  • 7.
    Difference engine
  • 8.
    Disassemble: Religion is flawed because man is flawed
  • 9.
    Human augmentation
  • 10.
    Blush response (Difference Engine Remix)
  • 11.
    Landfill
  • 12.
    Keine Titelinformation
  • 13.
    Keine Titelinformation (Interactive Audio) (Data Track)

von Markus Wosgien (18.06.2012) Mit Worten von Anonymous wird das Album eingeläutet, dessen Titel für die gleichnamigen Pioniere dieses Genres Programm ist: „The industrialist“. Fear Factory sind Vorreiter ihrer Spezies und auf ihrem neuen Opus findet das reformierte Duo um Burton C. Bell und Dino Cazares endlich wieder zu ihrer alten Stärke zurück. Mehr noch, ihnen gelingt ein weiteres Monument an maschineller Härte und Kälte. Ihre Beats sind präzise und tödlich, die Riffs messerscharf - ihr Gesamtwerk vehement, bedrohlich und der vertonte Alptraum. „The industrialist“ schnürt einem ab der ersten Sekunde die Luft ab und bläst einem mit atomarer Wucht zehn Granaten um die Ohren, die abermals Maßstäbe setzen. Was die gelungene Vorgängerscheibe „Mechanize“ erahnen lies, wird hier abermals zur Perfektion gebracht und besticht durch dieselbe Klasse, wie einst die beiden Referenzwerke „Soul of a new machine“ und „Demanufacture“. Die Zukunft beginnt jetzt - so lautet eine Zeile aus „New messiah“ und genau das passiert hier. Einfach nur grandios!