The immortal wars

CD

Details

https://www.emp.de/p/the-immortal-wars/347400St.html
Artikelnummer 347400St

Variations

Add to cart options

Product Actions

Auf Lager, sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich 27.04.2018

Product Actions

Artikelnummer 347400
Musikgenre Death Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Edition Limited Edition
Produktthema Bands
Band Ex Deo
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 24.2.17
Limitierte Erstauflage im Digipak.

Die Deather Ex Deo haben ein neues Album im Gepäck. "The immortal wars" ist das mittlerweile dritte Album der Formation um Fronter Maurizio Iacon (Kataklysm). Produziert von J-F Dagenais (Kataklysm, Despised Icon, Misery Index) und gemixt von Jens Borgen (Arch Enemy, Amon Amarth) geht hier ein bemerkenswerter Longplayer an den Start, der auch für Fans von Septicflesh und Fleshgod Apocalypse eine sichere Wahl darstellt.
Markus Wosgien

von Markus Wosgien (14.12.2016) Man kann von Glück reden, dass Musiker manchmal schneller als gedacht ihre Meinung ändern. Im Februar 2014 verkündete Kataklysm Chefkopf Maurizio Iacano unerwartet, sein Nebenprojekt Ex Deo für unbefristete Zeit einzufrieren, und nur drei Jahre später legt die frankokanadische Legion nun ihr drittes Opus nach. „The immortal wars“ widmet sich den drei punischen Kriegen zwischen Karthago und dem römischen Imperium, welches Ex Deo mit reichlich Pathos, cineastisch-orchestralen Filmscore Elementen und ihrem episch-opulenten Death Metal eindrucksvoll intonieren. Das Album wirkt wie der Soundtrack zu einem historischen Blockbuster, mit marschierenden Truppen, klirrenden Schwertern und monumentalen Gefechtsszenen. Besonders eindrucksvoll gelingt dies Ex Deo bei dem furiosen „Cato major: Carthago delenda est!“, das alle Stärken des Quintett vereint und dessen Einzigartigkeit untermauert. „The immortal wars“ muss in voller Lautstärke genossen und zelebriert werden, denn hierauf ist alles großes Kino!

Sag uns deine Meinung zu "The immortal wars".

1 bis 1 von 1
Sortieren nach Datum Hilfreich
Dein Profilbild

Benjamin S.

35 Bewertungen

Geschrieben am: 01.04.2017

Death Metal mit einer Prise Geschichtsunterricht

Auf "Ex Deo" bin ich eher zufällig gestoßen. Dieses Album ist von vorne bis hinten eine absolute Wuchtbrumme. Die Thematik des Albums ist musikalisch absolut geil umgesetzt und es wird zu keiner Minute langweilig. Der Opener "Rise of Hannibal" beginnt stampfend und man bekommt sofort passende Bilder von den Römern in den Kopf gesetzt. Der letzte Track "The Roman" sorgt mit seinen englischen und italienischen Lyrics zum Schluss nochmal ordentlich für Gänsehaut. Besonders die orchestralen Elemente passen auf diesem Album super zur Theamtik und verleihen der Musik eine epische Dramatik, dass man schon fast von einem Filmsoundtrack sprechen könnte. Aboslut geiles Nebenprojekt von KATAKLYSM. Gerne mehr davon.

2 von 2 Kunden fanden dieses Review hilfreich