Details

https://www.emp.de/p/the-great-war/445595St.html
Artikelnummer: 445595St

Variations

Product Actions

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 22.10.2019 - 23.10.2019

Add to cart options

Product Actions

Artikelnummer: 445595
Geschlecht Unisex
Musikgenre Power Metal
Medienformat 2-CD
Produktthema Bands
Band Sabaton
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 19.07.2019
Erscheint in der limitierten, hochwertigen, 36 Seiten fassenden Earbook-Variante - inklusive der regulären CD-Version sowie der History Edition (mit gesprochenen Passagen vor jedem Song, die die historische Begebenheit darstellen).

Die schwedischen Heavy Metal Helden SABATON präsentieren ein neues Studioalbum, das am 19. Juli 2019 erscheint. Der mittlerweile neunte Longplayer des Quintetts, der pünktlich im Jahr ihres 20. Bandjubiläums erscheint, wird den Titel „The Great War“ tragen und wie dieser schon verrät, handelt es sich dabei um ein Konzeptalbum voller Geschichten aus dem Ersten Weltkrieg. Die Band hat die Studioaufnahmen exakt 100 Jahre nach Ende des Ersten Weltkrieges (11.11.1918) begonnen und sich dann drei Monate zurückgezogen, um die Songs in den Black Lounge Studios zusammen mit ihrem langjährigen Produzentenpartner Jonas Kjellgren fertig zu stellen. Gemastert wurde das Album von Maor Appelbaum und das martialische Artwork stammt erneut aus der Feder von Peter Sallaí.
CD 1
1. The Future Of Warfare 2. Seven Pillars Of Wisdom 3. 82nd All The Way 4. The Attack Of The Dead Men 5. Devil Dogs 6. The Red Baron 7. Great War 8. A Ghost In The Trenches 9. Fields Of Verdun 10. The End Of The War To End All Wars 11. In Flanders Fields
CD 2
1. The Future Of Warfare 2. Seven Pillars Of Wisdom 3. 82nd All The Way 4. The Attack Of The Dead Men 5. Devil Dogs 6. The Red Baron 7. Great War 8. A Ghost In The Trenches 9. Fields Of Verdun 10. The End Of The War To End All Wars 11. In Flanders Fields
Adam Weishaupt

von Adam Weishaupt (14.05.2019) Für die beiden Sabaton-Oberhäupter Joakim Brodén und Pär Sundström war das im Mai 2010 veröffentlichte, fünfte Sabaton-Album „Coat of arms“ stets ein Album mit bitterem Beigeschmack. Einerseits kriselte es im Bandkader - was wenig später zum Split mit den vier damaligen Mitgliedern führte - schwerwiegender war jedoch die Produktion, mit der die beiden Sound-Perfektionisten nie wirklich zufrieden waren. Abseits von „Attero dominatus“ war „Coat of arms“ der einzige Silberling, den Sabaton nicht unter der bewährten Obhut von Peter Tägtgren produziert hatten - ein Umstand, den der Falun-Fünfer nun änderte, um dem Album „eine zweite Chance zu geben“. Unter den zehn Tracks befinden sich Klassiker wie „Uprising“, „Screaming eagles“, „Saboteurs“, „Wehrmacht“, der Titelsong „Coat of arms“ und „The final solution“, die in der überholten und größtenteils neu aufgenommenen Form nun richtig knallen und die Größe entfalten, die sie live schon längst entfachen.

Adam Weishaupt

von Adam Weishaupt (11.06.2019) Der Siegeszug von Sabaton ist unaufhaltsam und man muss kein Prophet sein, um vorauszusehen, dass die Schweden mit ihrem neuen Nackenbrecher „The great war“ noch größer und erfolgreicher werden. Ihr Album widmen sie dem ersten Weltkrieg, sorgen dafür, dass die Vergangenheit nicht in Vergessenheit gerät und verewigen elf Geschichten rund um diesen erbarmungslosen Krieg, der vor hundert Jahren beendet wurde. Entsprechend düster und härter sind die Nummern, die ganz in der Tradition der beiden Vorgängeralben „Heroes“ und „The last stand“ stehen. Sie erscheinen jedoch mutiger und jeder einzelne Song ist ein Volltreffer. Ganz oben steht die hymnische Single „Fields of Verdun“, gefolgt von dem bombastischen Titelsong „The great war“, dem Classic-Rocker „The Red Baron“ sowie dem epischen „The war to end all wars“. Besinnlich endet der Reigen mit dem monumentalen „In Flanders fields“. „The great war“ ist ein gigantisches Heavy Metal-Epos, voller Hymnen und reichlich Pomp und Pathos.