The Grave Digger

LP
Mehr Produktdetails

Wähle deine Größe

Sofort lieferbar!

Paketankunft: zwischen 07.07.2022 - 09.07.2022

Teilen

Artikelbeschreibung

„The Grave Digger", ursprünglich 2001 veröffentlicht, ist das 10. Studioalbum der Band von Mastermind Chris Boltendahl. Mit Songs, die auf Geschichten von Edgar Allen Poe basieren, gilt es als das düsterste Werk in der Diskografie der Band. "The Grave Digger" ist auch das erste Album mit ex-Rage-Gitarrist Manni Schmidt. Hier kommt die Neuauflage des begehrten Klassikers auf weißem Vinyl.

Allgemein

Artikelnummer: 533691
Farbe weiß
Musikgenre Heavy Metal
Medienformat LP
Produktthema Bands
Band Grave Digger
Produkt-Typ LP
Erscheinungsdatum 01.07.2022
Gender Unisex

LP 1

  • 1.
    Son Of Evil
  • 2.
    The Grave Digger
  • 3.
    Raven
  • 4.
    Scythe Of Time
  • 5.
    Spirits Of The Dead
  • 6.
    King Pest
  • 7.
    The House
  • 8.
    Sacred Fire
  • 9.
    Funeral Procession
  • 10.
    Haunted Palace
  • 11.
    Silence

von Jürgen Tschamler (09.06.2022) Vier Jahrzehnte lang sind Grave Digger, die Band um Sänger Chris Boltendahl, schon aktiv und gehören inzwischen zur DNA der deutschen Metal-Szene. Ups and downs hat die Band ebenso hinter sich wie nicht wenige Line Up-Wechsel. So besteht aktuell der Kern der Truppe aus erwähntem Boltendahl, Axel Ritt sowie Jens Becker. Wie schon auf dem Vorgänger, sind die Kreuzzüge auch Thema auf „Sympol of eternity“. Musikalisch orientiert man sich an den eigenen verschiedenen Phasen. Druckvoller Old-School-Doppelbass-Stahl wie bei „Battle cry“, „Nights of Jerusalem“ oder „Holy warfare“ erfreuen den Headbanger. Solide Mid-Tempo-Nummern wie „Sky of swords“ oder „King of kings“ lockern das Album auf. Doomiges haut man mit „The last crusade” raus. Fast schon episch-experimentell für Grave Digger-Verhältnisse kommt „Grace of god“ aus den Boxen gewalzt. Man kann dem Album eine gewisse Vielseitigkeit nicht absprechen und dennoch wirkt der 13-Tracker dabei nicht zerfasert, sondern bewusst breit aufgestellt. Zudem liefert man mit „Hellas hellas“ eine Coverversion des griechischen Superstars Vasils Papakonstantinou, inkl. griechischem Text!

Gibt es auch als:

Unsere EMPfehlungen für dich