The ghost of Orion

LP
Mehr Produktdetails
Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 29.10.2020 - 30.10.2020

Nur noch 2 Stück vorrätig

EMP gibt den Preisvorteil, der durch die Senkung der Mehrwertsteuer entsteht, an dich weiter. Der Rabatt wird dir automatisch im Warenkorb angezeigt.

Aktionsbedingungen "MwSt.-Rabatt": EMP gibt dir den preislichen Vorteil der gesetzlichen MwSt.-Senkung in Form eines pauschalen Rabatts an dich weiter. Dieser Rabatt wird dir online in deinem Warenkorb und in den Stores an der Kasse gewährt und von deinem Gesamteinkauf abgezogen. Du erhältst Online und im Store 2,52 % Rabatt (auf Lebensmittel 1,87%). Dieser wird dir vom Gesamtkaufpreis abgezogen. So berechnet sich der MwSt.-Rabatt: Ein Artikel hat den Preis von 119 €. Dieser Preis enthält weiterhin 19% MwSt. Durch die rechnerische Gutschrift des MwSt.-Vorteils wird der Artikel (online im Warenkorb / im Store an der Kasse) mit 116 € berechnet. Dein Rabatt in Höhe von 3 € entspricht -2,52% des ausgezeichneten Preises. Dies entspricht der gesenkten MwSt. von 16%. Bücher, Kaufgutschein, Backstage Club Mitgliedschaften und Pfand sind von der Reduzierung ausgeschlossen. Alle Informationen und Bedingungen findest du hier.

Artikelbeschreibung

Erscheint als schwarze Doppel-LP im Gatefold.

Die britischen Doomster von My Dying Bride starten das Jahr 2020 mit einem neuen Album. Das Werk wird den Titel "The ghost of orion" tragen und folgt auf den 2015er Output 'Feel the misery'. Sänger Aaron Stainthorpe und Band bereichern das Genre mit einem weiteren Meisterwerk und dürften damit auch Fans von Paradise Lost, Tiama oder Katatonia begeistern.

Allgemein

Artikelnummer: 463453
Geschlecht Unisex
Musikgenre Doom
Medienformat 2-LP
Produktthema Bands
Band My Dying Bride
Produkt-Typ LP
Erscheinungsdatum 06.03.2020
Geschlecht Unisex

LP 1

  • 1.
    Your Broken Shore
  • 2.
    To Outlive The Gods
  • 3.
    Tired Of Tears
  • 4.
    The Solace

LP 2

  • 1.
    The Long Black Land
  • 2.
    The Ghost Of Orion
  • 3.
    The Old Earth
  • 4.
    Your Woven Shore

von Adam Weishaupt (22.01.2020) Es ist das Album, das eigentlich nie hätte erscheinen sollen. Es schien, als habe sich alles und jeder gegen My Dying Bride verschworen, selbst während der Aufnahmen stand vieles auf der Kippe und drohte das Ende der Band zu markieren. Doch was nicht unmittelbar zum Tode führt, entfesselt oft die stärksten Kräfte und so grenzt es an ein Wunder, dass „The ghost of Orion“ in dieser Blüte erstrahlt. Dabei gelingt den Briten in ihrem 30. Jahr ein überraschend zugängliches Werk, mit herrlich tristen Melodien, reichlich Schwermut und dem gesamten Elend der Welt. Schwere Kost und harter Tobak, das von Leid durchzogen ist und dennoch diesen gewissen Funken an Hoffnung ausstrahlt. Am Ende klingt „The ghost of Orion“ wie ein Befreiungsschlag, denn tiefer ließ es sich nicht sinken und mehr Schmerz nicht ertragen. Songs wie „Tired of tears“ und „The long black land“ sprechen Bände und sind in ihrer Trostlosigkeit dennoch wunderschön.