The forlorn divide

CD
Mehr Produktdetails
Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 26.09.2020 - 28.09.2020

Nur noch 4 Stück vorrätig

EMP gibt den Preisvorteil, der durch die Senkung der Mehrwertsteuer entsteht, an dich weiter. Der Rabatt wird dir automatisch im Warenkorb angezeigt.

Aktionsbedingungen "MwSt.-Rabatt": EMP gibt dir den preislichen Vorteil der gesetzlichen MwSt.-Senkung in Form eines pauschalen Rabatts an dich weiter. Dieser Rabatt wird dir online in deinem Warenkorb und in den Stores an der Kasse gewährt und von deinem Gesamteinkauf abgezogen. Du erhältst Online und im Store 2,52 % Rabatt (auf Lebensmittel 1,87%). Dieser wird dir vom Gesamtkaufpreis abgezogen. So berechnet sich der MwSt.-Rabatt: Ein Artikel hat den Preis von 119 €. Dieser Preis enthält weiterhin 19% MwSt. Durch die rechnerische Gutschrift des MwSt.-Vorteils wird der Artikel (online im Warenkorb / im Store an der Kasse) mit 116 € berechnet. Dein Rabatt in Höhe von 3 € entspricht -2,52% des ausgezeichneten Preises. Dies entspricht der gesenkten MwSt. von 16%. Bücher, Kaufgutschein, Backstage Club Mitgliedschaften und Pfand sind von der Reduzierung ausgeschlossen. Alle Informationen und Bedingungen findest du hier.

Artikelbeschreibung

Die Thrasher von Accuser präsentieren den längst erwarteten Longplayer "The forlorn divide". Die Formation aus Siegen gehört zur Genre-Spitze und schickt nun, nach dem 2014er Jubiläums-Werk "Who dominates who", endlich das nächste reguläre Studioalbum ins Rennen. Frank Thoms und Co. sind in Höchstform und legen mit "The forlorn divide'" ein Meisterstück vor.
Artikelnummer: 325475
Geschlecht Unisex
Musikgenre Thrash Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Accuser
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 11.03.2016
Calculated Gender Unisex

CD 1

  • 1.
    Predawn
  • 2.
    Lust For Vengeance
  • 3.
    Unreal Perception
  • 4.
    Arbitrary Law
  • 5.
    Impending Doom
  • 6.
    Tribulation
  • 7.
    Perish By Oblivion
  • 8.
    Fifth Column
  • 9.
    Sulfur Rain
  • 10.
    Flow Of Dying

von Markus Wosgien (16.12.2015) Auf dem Rücken der inzwischen elften Studioscheibe der wiedervereinten Siegener Thrash Metal Urgesteine Accuser könnte so ziemlich jede Jahreszahl, seit der Gründung im Jahre 1986, prangen, denn der Brachialmix auf „The forlorn divide“ ist nicht nur herrlich zeitlos, sondern bündelt gleichfalls alle Stärken des Quartetts. Vom rebellischen Grundtenor der Frühwerke „The conviction“ und „Who dominates who“ bis hin zu den technisch versierten Strukturen ihrer jüngsten Veröffentlichung. Gerade wenn die Fahrtrichtung, wie z.B. in „Tribulation“, progressive Züge annimmt, laufen Accuser zur Höchstform auf. Da schimmern Heathen und Forbidden durch oder eben Metallica zu „… and justice for all“-Zeiten. Die zehn Songs spielen auf hohem Niveau, drücken das Gaspedal fast durchweg bis zum Anschlag herunter und nehmen auch in Puncto Textbrisanz kein Blatt vor den Mund. Kurzum: Accuser gelingt einmal mehr ein formidables, intelligentes Thrash-Metal-Brett mit reichlich Ecken und Kanten.