Details

https://www.emp.de/p/the-evolution-of-chaos/163584St.html
Artikelnummer: 163584St
16,99 € 9,99 €
Du sparst 41% / 7,00 € Preise inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Variations

Product Actions

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 22.08.2019 - 23.08.2019

Add to cart options

Product Actions

+ Ein Geschenk für deinen Kauf ab 60€

GRATIS

Wähle eines von vielen coolen Geschenken! *So geht's: Mindestbestellwert 60€. Die Auswahl des Gratis-Artikels erfolgt am Ende des Bestellprozesses. Unterhalb deines Warenkorbs kannst du dir deinen Wunschartikel auswählen. Nur ein Gratisartikel pro Bestellung und nur solange der Vorrat reicht.

Artikelnummer: 163584
Geschlecht Unisex
Musikgenre Thrash Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Heathen
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 29.1.10
Schon "Breaking the silence" und "Victims of deception" 1991 trennten vier Jahre. Aber was bedeutet Zeit, wenn schließlich ein solches Meisterwerk herauskommt? Bay Area Thrash with class: Authentisch, melodisch, brachial und mit einem Killer-Sänger.
1. Intro [from "THE EVOLUTION OF CHAOS"] 2. Dying season 3. Control by chaos 4. No stone unturned 5. Arrows of agony 6. Fade away 7. A hero's welcome 8. Undone 9. Bloodkult 10. Red tears of disgrace 11. Silent nothingness
Björn Thorsten Jaschinski

von Björn Thorsten Jaschinski (27.01.2010) Hirax und die lange inaktiven Kanadier Sacrifice beglückten 2009 die weltweite Thrasher Gemeinde, auch Overkills neues Album begeistert wie lange nicht und Exodus stehen nach der DVD mit dem zweiten Teil ihrer "The atrocity exhibition" in den Startlöchern. Bevor diese alle Kutten- und Patronengürtelmaniacs im Pit vereint, prescht Exodus Gitarrist Lee Altus endlich mit dem oft verschobenen dritten Album seiner Stammband Heathen vor. Das Ergebnis? Göttlich! Ebenso wie Forbidden, verfügen die Bay Area Legenden über einen Sänger, der voluminös brüllen, aber auch exzellent singen kann. Kein Wunder, dass sie die kurzen Habballadenelemente, die schon auf ihren Klassikern der 1980er zu finden waren, weiter kultivieren. Sie sind das Salz in der heftigen Thrash-Suppe. "A heroes welcome" verbindet genial Thin Lizzy Wurzeln mit Metallicas "Fade to black". "The evolution of chaos" ist das "Ride the lightning" des neuen Jahrtausends: Voller Energie und Frische, hochmelodisch und trotzdem bretthart.