The deviant chord

CD

Details

https://www.emp.de/p/the-deviant-chord/363990St.html
Artikelnummer 363990St

Variations

Add to cart options

Product Actions

Auf Lager, sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 27.02.2018 - 28.02.2018

Product Actions

Zahlungsarten und Versandpartner

Sofortüberweisung

Sofortüberweisung

Rechnung

Rechnung

Ratenzahlung

Ratenzahlung

Kreditkarte

Kreditkarte

Vorkasse

Vorkasse

Nachnahme

Nachnahme

Artikelnummer 363990
Musikgenre Power Metal
Exklusiv bei EMP Nein
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Jag Panzer
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 29.9.17
Als die Band 2011 kurz vor dem Aus stand, rührte sich die Fanbase der Formation und sie sorgte dafür, dass der Funke erneut übersprang. Das Interesse an den früheren Alben stieg immer weiter, sodass sich die Band selbst zu einer Reunion überzeugte. Und wir dürfen unser weiter freuen, denn dadurch bekommen wir das durchweg gelungene Comeback-Album "The Deviant Chrord" serviert!
Matthias Mader

von Matthias Mader (21.09.2017) Roter Teppich, Blitzlichtgewitter. Wer hätte nach dem unschönen Abgang von Harry Conklin nach „The scourge of the light” vor sechs Jahren gedacht, dass sich Jag Panzer noch einmal zusammenraufen würden? Verstärkt durch Gitarrenass Joey Tafolla liegt nun also „The deviant chord” vor. „Born of the flame” ist gleich zu Beginn ein absoluter Volltreffer. Die Könige des US Metal melden sich mit Nachdruck zurück. Auch auf den weiteren Songs geht es nahezu durchgehend hochklassig zu. So spielt alleine der Titelsong „The deviant chord” in seiner eigenen Liga. Dagegen erschließt sich mir das irische Jig „Foggy dew” musikalisch und inhaltlich für eine Band wie Jag Panzer nicht so richtig. Wenn sich Briody/Conklin/Tafolla aber auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren, sind sie nach wie vor einfach unschlagbar - das ist der vordergründige Schluss, den man von „The deviant chord” ableiten kann.

  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0

Sag uns deine Meinung zu "The deviant chord".