Mehr Produktdetails

Wähle deine Größe

Sofort lieferbar!

Paketankunft: zwischen 28.09.2022 - 30.09.2022

Teilen

Kauf auf Rechnung und Raten

Kostenlose Rücksendung

30 Tage Rückgaberecht

Unfassbar guter Service

Artikelbeschreibung

chweres Ultra Clear/Schwarz/Grau Splatter Doppel-Vinyl im Gatefold-Cover mit goldenem Heißprägedruck, 2-seitigem Insert, limitiert auf 200 handnummerierte Exemplare.

- 180g Vinyl für bestes Handling, Laufruhe und dauerhafte Vinyl-Freude
- Schweres 350g Klappcover mit mattem Inside-Out-Druck und goldenen Details
- Schweres hochwertiges matt gedrucktes Insert
- Download-Code
- Handnummeriert

Das Universum von Perish ist von Aggression, Wut und einer düsteren Atmosphäre geprägt, während es gleichzeitig Fokus auf Details legt. Obwohl die Basis an die frühen Tage des schwedischen Death Black Metal erinnert, halten sich eine gewisse Vintage-Klangästhetik und ein zeitgenössischer Sound die Waage.

Ein mitreißendes Debüt-Album, kompromissslos und aufbegehrend.

Allgemein

Artikelnummer: 530265
Farbe splattered
Musikgenre Black Metal
Medienformat 2-LP
Produktthema Bands
Band Perish
Produkt-Typ LP
Erscheinungsdatum 29.07.2022
Gender Unisex

von Oliver Kube (09.06.2022) „Wenn wir als unser Debüt schon gleich ein Konzeptalbum machen, dann mit einem monumentalen Thema!“ So dürften die melodischen Death-/Black-Metaller gedacht haben und präsentieren uns den Soundtrack zum Untergang (engl: Decline) der Menschheit. Okay, das ist zumindest textlich jetzt keine Geschichte, die dem Publikum wirklich Freude bereiten dürfte. Bei der dazugehörigen Musik sieht es allerdings ganz anders aus. Auf jeden Fall dann, wenn man auf die klassischen Genre-Sounds der Mitt- bis Spät-90er à la Dark Funeral, Katatonia, Opeth & Co. steht. Perish lassen diesen Stil nicht nur authentisch wiederaufleben, sie bringen sogar das Kunststück fertig, ihn verdammt aktuell klingen zu lassen. Da wirkt nichts gestrig, sondern packt den Hörer schon mit dem atmosphärischen „Joyless“ direkt bei den Ohren. Spätestens beim furios treibenden, immer wieder für nachdenklichere Segmente kurz vom Gas gehenden „Soulless“ und dem bombastischen „Hopeless“, ist dieser dann komplett eingetaucht in die faszinierende Welt des sich nur mit Initialen und Fotos ohne Gesichter mystisch gebenden Trios. Großartig!

Gibt es auch als:

Unsere EMPfehlungen für dich