Details

https://www.emp.de/p/the-children-of-the-night/325717St.html
Artikelnummer: 325717St
16,99 € 14,99 €
Du sparst 11% / 2,00 € Preise inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Variations

Add to cart options

Product Actions

Sofort lieferbar!

Paketankunft: voraussichtlich zwischen 20.11.2018 - 21.11.2018

Product Actions

Aktuelle Rabatte für diesen Artikel

Versandkostenfrei ab 40€

Artikelnummer: 325717
Musikgenre Death Metal
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Tribulation
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 17.4.15
Die schwedische Death Metal-Kapelle Tribulation veröffentlicht den neuen Output "The children of the night". Schon mit dem Debüt "The horror" hat die Truppe 2009 einen enormen Achtungserfolg verzeichnen können und perfektioniert nun nach dem erneut starken Folgewerk "The formulas of death" von 2013 ihre Karriere mit dem bisher besten Longplayer "The children of the night". Aufgenommen mit Produzent Ola Ersfjord und gemixt von Chris Common in El Paso, Texas haben Tribulation mit diesem Album grandios nachgelegt.Das stimmige Cover-Artwork stammt von Gitarrist Jonathan Hultén.
  1. Strange Gateways Beckon
  2. Melancholia
  3. In The Dreams Of The Dead
  4. Winds
  5. Själaflykt
  6. The Motherhood Of God
  7. Strains Of Horror
  8. Holy Libations
  9. Cauda Pavonis
  10. Music From The Other
Andreas Reissnauer

von Andreas Reissnauer (12.03.2015) Tribulation gelten im Underground spätestens seit ihrem zweiten Album „The formulas of death“ als heißester Scheiß überhaupt und konnten das Interesse einiger Labels auf sich ziehen. Century Media dürfen sich nun darüber freuen, eines der besten Alben des Jahres zu veröffentlichen. Denn Tribulation haben sich endgültig vom Death Metal ihres Debüts „The horror“ gelöst und ihren Stil weiter geöffnet. Der wiederum ist gar nicht so leicht zu greifen, denn sie sind zwar immer noch im düsteren Metal zu verorten, verarbeiten dabei aber genauso (ernsthaften) Gothic wie Classic Rock (Gitarrensoli). Das ist ein Potpourri, das erst einmal verarbeitet werden möchte. Zumal man wenig auf Hits im eigentlichen Sinne gibt, stattdessen setzen die Gitarristen mit ihren Harmonien Widerhaken. Die Entwicklung der Band erinnert etwas an In Solitude, die sich auch von einer zunächst klassischen Metalband in etwas völlig Eigenständiges entwickelt haben. Wer sich mit qualitativ hochwertiger, reichlich origineller und düsterer Musik gerne etwas länger beschäftigt, liegt hier genau richtig!

0
0
0
0
0

Sag uns deine Meinung zu "The children of the night".