Details

https://www.emp.de/p/the-beginning-of-all-things-to-end/450436St.html
Artikelnummer: 450436St

Variations

Product Actions

Erhältlich innerhalb 1 Woche

Add to cart options

Product Actions

Versandkostenfrei ab 40€

GRATIS VERSAND
Artikelnummer: 450436
Geschlecht Unisex
Musikgenre Nu Metal
Medienformat CD
Produktthema Bands
Band Mudvayne
Produkt-Typ CD
Erscheinungsdatum 12.7.19
Das Debüt der amerikanischen Metal- und Hard Rock-Band mit Remixen als Bonus!

Ursprünglich 1997 unter dem Titel Kill, I Oughtta veröffentlicht, wurde Mudvaynes Debütalbum 2001 als "Beginning Of All Things To End" (der geschickt mit dem Titel ihres Albums The End of All Things to Come von 2002 in Verbindung gebracht wird) mit einigen Extras neu veröffentlicht. Einige der besten Arbeiten von Mudvayne sind auf dieser Veröffentlichung enthalten: Seed ist ein erstaunliches Lied, mit fantastischem Refrain, Basslines zum Sterben und eingängige Riffs. Weitere Highlights des Albums sind Cultivate, Some Assembly Required und I.D.I.O.T.. Fear hat einen ungewöhnlichen Refrain und eines der großartigen Leadgitarrensoli seiner Zeit. Beide enthaltenen Remixe sind schlichtweg beeindruckend. Rhys Fulber (Front Line Assembly, Fear Factory) steht hinter diesen beiden Tracks.
CD 1
1. Poop Loser (Album Version) 2. Seed (Album Version) 3. Cultivate (Album Version) 4. Some Assembly Required (Album Version) 5. I.D.I.O.T. (Album Version) 6. Central Disposal (Album Version) 7. Coal (Album Version) 8. Fear (Album Version) 9. Dig (Future Evolution Remix) 10. Dig (Everything and Nothing Remix) 11. L.D. 50 (Album Version)